18.000 Euro für den Schutz von Kindern vor Umweltzerstörung


Osnabrücker Lions-Freunde unterstützen terre des hommes-Projekte

Osnabrück, 29.06.2012 – Das internationale Kinderhilfswerk terre des hommes hat eine Spende in Höhe von 18.000 Euro von den Osnabrücker Lions erhalten. Diese Summe übergab Dr. Joachim Hampel, 1. Vorsitzender des Vereins Lions MDV 2011 Osnabrück, am Freitag an terre des hommes-Vorstand Ursula Gille-Boussahia. Die Spendenaktion geht zurück auf die nationale Mitgliederversammlung der deutschen Lions im Mai 2011 in Osnabrück.

Durch Sponsor-Partner kam dabei ein Betrag von 18.000 Euro zusammen, der heute durch den Vorsitzenden des Organisationsteams Dr. Joachim Hampel sowie die zweite Vorsitzende, Heike Voß im Beisein der Vorsitzenden des Distrikts Niedersachsen/Bremen Karola Jamnig-Stellmach an terre des hommes übergeben werden konnte.

»Im Namen der Kinder, die von dieser Unterstützung profitieren, sage ich ein herzliches Dankeschön«, so Ursula Gille-Boussahia bei der Übergabe der Spende. »Mit dem Geld werden wir Projekte fördern, mit denen Kinder vor Klimawandel und Umweltzerstörung, die ihre Gesundheit und ihr Leben bedrohen, geschützt werden. Unsere Partner sorgen dafür, dass Kindern in Ländern wie Bolivien, Indien, den Philippinen und Peru gesunde Nahrung und sauberes Trinkwasser garantiert ist und die Familien vor den Gefahren von ungeschütztem Pestizideinsatz bei der Bewirtschaftung ihrer kleinen Felder aufgeklärt werden. In Nicaragua schulen sie Jugendliche in ökologischem Landbau, in El Salvador erfahren die Menschen, wie sie sich vor den Folgen von Wirbelstürmen und Überschwemmungen schützen können, die Mittelamerika immer wieder heimsuchen«.

Besonders erfreut zeigte sich terre des hommes über die Aussicht auf eine dauerhafte Kooperation mit dem Lions Club.

Auch Dr. Joachim Hampel richtete den Blick auf die weitere Zusammenarbeit zwischen terre des Hommes und den Lions: »Im nächsten Schritt streben wir ein gemeinsames Projekt zum Thema Kinder, Ökologie und Umwelt an, für das weitere 18.000 Euro aus dem Sponsoring zur Lionsveranstaltung im Mai letzten Jahres zur Verfügung stehen würden.«

 

terre des hommes-Kampagne für ökologische Kinderrechte