Edgar Marsh ist neuer Vorsitzender des Präsidiums von terre des hommes


terre des hommes-Jahresmitgliederversammlung in Bad Honnef

Bad Honnef/Osnabrück, 11. September 2016 – Die ehrenamtlichen Mitglieder von terre des hommes haben Edgar Marsh zum neuen Vorsitzenden des Präsidiums des internationalen Kinderhilfswerks terre des hommes gewählt. Der 67-jährige Marsh aus Hagen folgt auf Martin Gürtler, der nach vier Jahren nicht mehr für dieses Amt kandidierte. Edgar Marsh ist seit 1970 bei terre des hommes aktiv und einer der Gründer der terre des hommes-Gruppe in Hagen. Er ist in Deutschland und England aufgewachsen und hat nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann für die Sparkasse Hagen in der Informationstechnologie gearbeitet. Seit 2014 ist er im Ruhestand, aber noch nebenamtlich in der Erwachsenenbildung tätig.

Seine Motivation für sein jahrzehntelanges Engagement begründete Marsh in seiner Wahlrede mit einem Zitat von Antoine Saint-Exupéry, dem Namensgeber von terre des hommes: »Mensch sein heißt Verantwortung fühlen und sich schämen beim Anblick einer Not, auch wenn man offenbar keine Mitschuld an ihr hat.« Fast 50 Jahre nach der Gründung von terre des hommes, so Edgar Marsh, seien bürgerschaftliches Engagement und die Übernahme von Verantwortung für Kinder in Not angesichts der Rekordzahlen an Flüchtlingen und dem millionenfachen Leid ausgebeuteter Kinder mehr denn je notwendig. »Kennzeichen von terre des hommes ist neben der direkten Unterstützung von Kindern die Einmischung in unsere politischen Verhältnisse«, erklärt Edgar Marsh. »Wir informieren Konsumenten über die Ausbeutung arbeitender Kinder in der globalen Lieferkette bei Textilien und engagieren uns für eine Kultur des Willkommens gegenüber Flüchtlingen. Als Vorsitzender unseres Präsidiums möchte ich dazu beitragen, diesen Ansatz fortzuführen und zu stärken.«

Das fünfköpfige Präsidium übt als ehrenamtliches Organ die Funktion eines Aufsichtsrates aus. Es entscheidet über die strategische Ausrichtung und die Geschäftspolitik von terre des hommes und kontrolliert die Arbeit des hauptamtlichen Vorstandes. Die weiteren Präsidiumsmitglieder sind Oliver Haller (München), Richard Hartmann (Mainz), Regina Hewer (Delmenhorst) und Joshua Hofert (Potsdam).