Läufer John McGurk und seine »Sportler 4 a Children’s World« engagieren sich zur Fußball-WM 2014 für benachteiligte Kinder in Brasilien


John McGurk (Sportler 4 a Children's World), Ulrich Kasselmann (Schirmherr der Läufe) und Dantua Sacher (Vorstandsvorsitzende terre des hommes)

John McGurk (Sportler 4 a Children's World), Ulrich Kasselmann (Schirmherr der Läufe) und Dantua Sacher (Vorstandsvorsitzende terre des hommes) (c) C. Kovermann/terre des hommes

Osnabrück, 18.1.2013 – Wie schon zur Fußball-WM 2010 in Südafrika wird terre des hommes-Regionalbotschafter John McGurk mit seinem Verein »Sportler 4 a Children’s World« auch zur Fußball-WM 2014 in Brasilien mit Benefizläufen terre des hommes-Projekte für benachteiligte Kinder unterstützen. Die Spenden sollen der Stiftung Cafu zugute kommen, die 2001 auf Initiative des Fußballers und Weltmeisters 1994 und 2002 Marcos Evangelista de Morais – weltweit bekannt unter dem Künstlernamen Cafu – gegründet wurde. Die Stiftung unterstützt in der brasilianischen  Millionenmetropole Sao Paulo benachteiligte Jugendliche und leistet mit Bildungsangeboten sowie Sport und Spiel einen Beitrag gegen Drogenkonsum, Gewalt und Perspektivlosigkeit.  Die »Sportler 4 a Children’s World« fördern dort gemeinsam mit terre des hommes ein Projekt der Stiftung Cafu, das die wichtige Rolle des Sports für die Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen in den Vordergrund stellt. Rund 360 Jugendliche zwischen vier und 18 Jahren sollen die Chance erhalten, in ihrer Freizeit Fußball, Basketball und Volleyball zu spielen und dabei Teamgeist und Methoden gewaltloser Konfliktschlichtung erlernen. Das Projekt wird von Sozialarbeitern begleitet, die auch die Familien der Jugendlichen einbeziehen.

»Nachdem wir terre des hommes bereits zur Fußball-WM 2010 in Südafrika unterstützt und vor Ort mit eigenen Augen gesehen  haben, wie sehr sich der Einsatz für die Jugendlichen lohnt, sind wir auch diesmal gern wieder mit dabei«, sagte John McGurk. Bereits im Juni dieses Jahres und damit ein Jahr vor Beginn der WM starten die Aktivitäten der engagierten Sportler mit einem Benefizlauf von Osnabrück nach Sylt. Er wird sie über die Flughäfen Münster/Osnabrück und Bremen führen, die den Lauf ebenfalls unterstützen. Im Vorfeld der WM wird dann 2014 ein Lauf in Brasilien stattfinden. Schirmherr der Läufe ist Ullrich Kasselmann, Gastgeber des jährlichen internationalen Reitturniers »Horses and Dreams«. 

»Die Aktion gehört zu unserem Fußball-WM-Programm A chance to play, mit dem wir benachteiligten Kindern und Jugendlichen zu ihrem Recht auf Sport und Spiel verhelfen«, erklärte Danuta Sacher, Vorstandsvorsitzende von terre des hommes. »Wir freuen uns sehr, dass wir mit unserem Regionalbotschafter John McGurk und seinen Mitstreitern so engagierte und erfolgreiche Unterstützer an unserer Seite haben.«

Das Programm »A chance to play« wurde im Vorfeld der Fußball-WM 2010 in Südafrika gemeinsam mit dem Volkswagen-Konzernbetriebsrat gestartet. Zur WM 2014 in Brasilien wird es fortgesetzt.