Verstärkte Hilfe für Flüchtlingskinder


terre des hommes intensiviert Einsatz in Deutschland

Osnabrück, 12. Oktober 2015 – Das internationale Kinderhilfswerk terre des hommes verstärkt die Hilfe für Flüchtlingskinder und unterstützt Projekte mit zusätzlichen Spenden in Höhe von rund 600.000 Euro. Gefördert werden Hilfsprojekte insbesondere in Deutschland, aber auch in der Krisenregion Nahost und entlang der Transitroute der Flüchtlinge nach Europa.

In Deutschland unterstützt terre des hommes lokale Initiativen mit zusätzlich 500.000 Euro. Im Mittelpunkt stehen Betreuung und psychosoziale Hilfe für Kinder in Erstaufnahmeeinrichtungen und für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, Traumatherapie sowie Sprachkurse und Integrationshilfe in Schulen und Kindergärten. Darüber hinaus sind in 30 Städten und Gemeinden ehrenamtliche terre des hommes-Mitglieder aktiv in der Flüchtlingshilfe, so zum Beispiel in Berlin, Hamburg, Hagen, Aachen, München, Weiden, Oberhausen, Siegen, Dortmund und Bremen.

»Wir erleben große Hilfsbereitschaft und Engagement: In fast jeder Kommune unterstützen Bürgerinnen und Bürger geflüchtete Kinder und deren Familien. Wir schulen ehrenamtliche Helfer und fördern Willkommensbündnisse, wie etwa in mehreren Berliner Bezirken«, sagte Barbara Küppers, Kinderrechtsexpertin von terre des hommes.

Die zusätzlichen Mittel für diese Projektarbeit stammen vom Bündnis Entwicklung Hilft, das in Partnerschaft mit der ARD zu Spenden für Flüchtlinge aufruft. Hinzu kommen Spenden der Mitglieder der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie, des Modehauses C&A sowie zahlreiche Einzelspenden.

terre des hommes schützt und betreut gemeinsam mit den europäischen terre des hommes-Schwesterorganisationen weltweit 400.000 Flüchtlingskinder, etwa im Nahen und Mittleren Osten und in Aufnahmelagern in Sizilien.


Weitere Informationen