Globales Lernen

Diese Seiten richten sich an Lehrerinnen und Lehrer. Auch ältere Schülerinnen und Schüler werden hier fündig, wenn sie nach Unterrichts- und Aktionsideen, nach Materialien und Medien für die Schule suchen. Weitere Informationen zumGlobalen Lernen gibt es über das Menu links. 

Aktuelles

Red Hand Day am 12. Februar!

Machen Sie mit: Um auf den Missbrauch von Kindern als Soldaten aufmerksam zu machen, findet jährlich am 12. Februar der Red Hand Day statt. Durch öffentliche Proteste, Demos und andere Aktivitäten soll an diesem Tag weltweit die Aufmerksamkeit auf die Situation von Kindersoldaten gelenkt werden. Noch immer sind hunderttausende Kinder weltweit gezwungen, mit der Waffe in der Hand zu kämpfen. Oft stammen diese Waffen aus deutscher Produktion, wurden mit Genehmigung unserer Regierung in Kriegs- und Krisengebiete geliefert und gelangten dann in die Hände der Kinder und Jugendlichen.

Nach der Kalaschnikow ist das deutsche G3 von Heckler & Koch mit zehn Mio Exemplaren das am weitesten verbreitete Sturmgewehr der Welt. Allein mit Waffen von Heckler & Koch sterben Schätzungen zufolge mehr als 100 Menschen pro Tag.

Der Schwerpunkt 2015: Keine Waffen in Kinderhände - Waffenexporte stoppen!

Jetzt mitmachen! Sammeln Sie möglichst viele rote Handabdrücke, mit Namen versehen, und übergeben oder senden Sie diese an Lokalpolitiker, Abgeordnete oder die Parteichefs der Regierungsparteien CDU, CSU und SPD. Protestieren Sie in Ihrer Stadt mit großen selbstgebastelten Händen am oder kurz vor dem Red Hand Day. Bitte machen Sie Bilder von der Aktion und laden Sie hoch bei www.redhandday.org.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.tdh.de/was-wir-tun/themen-a-z/kindersoldaten/meldungen/der-red-hand-day.html

 

 

Neu: Kinderrechte im Unterricht

Endlich ist sie da: die 38 Seiten und eine Medien-DVD umfassende Broschüre »Kinderrechte im Unterricht der Sekundarstufe«. Herausgegeben wurde sie von terre des hommes gemeinsam mit dem BLLV (Bayrischer Lehrer- und Lehrerinnenverband).

Die Unterrichtsmaterialien geben eine Einführung in die Themen Kinderrechte und Globales Lernen und folgen einem kompetenzorientierten Ansatz. Zu neun zentralen Kinderrechten enthalten sie Unterrichtsvorschläge und Aktionsideen, die DVD liefert zu jedem Kapitel Hintergrundinformationen, Berichte, Fotogalerien, Wandzeitungen, Reportagen und/oder Geschichten.

Die Einheiten sind bewusst so konzipiert, das jeweils ein Recht in deiner (Doppel-) Stunde erarbeitet werden kann. Vorkenntnisse der Schülerinnen und Schüler werden nicht vorausgesetzt; so können die Unterichtsvorschläge z.B. auch in einer Vertretungsstunde eingesetzt werden.

Das Material ist kostenlos zu bestellen unter: www.bllv.de/kinderrechte

Kinderrechte im Unterricht der Sekundarstufe

Werde Aktivist

Neues Aktionsheft für Aktivistinnen und Aktivisten 

Ein Aktionsheft für Schülerinnen und Schüler, die sich in ihrer Schule und Freizeit aktiv für eine gerechtere Zukunft und für Veränderungen einsetzen wollen, haben das Eine Welt Netz NRW und die BUNDjugend NRW im Rahmen des Kooperationsprojekts »Einfach ganz ANDERS – Ganztagsschulen für mehr Nachhaltigkeit« veröffentlicht. Wie findet man die richtige Idee? Welcher Aktionstyp bin ich? Wie gewinnt man Mitstreiterinnen und Mitstreiter? Wie plant man eine Aktion? Wo gibt es Förderung? Wo gibt es Stolpersteine? Mit Tipps, Tricks, Checklisten und ersten Ideen motiviert das Heft, kreativ zu werden, eigene Aktionen zu entwickeln und in die Öffentlichkeit zu tragen. 

Für alle Schülerinnen und Schüler aus NRW gibt es zudem das Angebot eines begleitenden Workshops vom 20. bis 21. September in Essen, um mit anderen Jugendlichen eigene Aktionsideen zu entwickeln. Mehr Infos findet Ihr hier...
 

Neue Materialien zum Recht auf Spiel

Spielen gehört zur Kindheit und findet nicht nur in großen Stadien in Brasilien statt. Die UN-Kinderrechtskonvention benennt deswegen explizit das »Recht auf Spiel und Freizeit«. terre des hommes unterstützt schon seit einigen Jahren gemeinsam mit der Belegschaft des Volkswagenkonzerns unter dem Motto »A chance to play« die Verwirklichung dieses Kinderrechtes. Nun gibt es unter der Rubrik »Recht auf Spiel« auch Materialien für ihren Unterricht, um dieses spannende Kinderrecht mit Schülerinnen und Schülern zu erkunden.
 

Neue Broschüre »Vielfalt als Chance«

terre des hommes unterstützt seit vielen Jahren Projekte, die zum Erhalt von biologischer und kultureller Vielfalt beitragen. Die Broschüre »Vielfalt als Chance. Kinder haben das Recht auf eine nachhaltige Entwicklung« trägt die in der gemeinsamen Arbeit mit Partnerorganisationen weltweit gesammelten Erfahrungen auf anschauliche Weise zusammen, und verbindet sie mit einem Plädoyer für das Entwicklungsprinzip Vielfalt.

Für den Einsatz im Unterricht sind insbesondere die vier Fallbeispiele aus Indien, Mosambik, Peru und den Philippinen eine gute Grundlage, um sich in Gruppenarbeit mit diesen komplexen Thema auseinanderzusetzen. Zudem finden Sie in der Broschüre Informationstexte, die die verschiedenen Aspekte des Begriffes Vielfalt beleuchten.

 

Bild zum Download der Broschüre anklicken.

E-Book »Das Recht auf Spiel«

Bis zur Fußball-WM ist es nur noch eine kurze Zeit. Die Welt blickt auf den Fußball und nach Brasilien. Schülerinnen und Schüler fiebern mit. Dieses Ereignis bildet einen guten Anlass, das Thema Recht auf Spiel aufzugreifen.

Das E-Book »Das Recht auf Spiel« ist das passende methodisch-didaktische Werk zu diesem Thema für Multiplikatoren und Lehrer in Schulen, Jugend- und Gemeindearbeit. Es beinhaltet Erzählungen, Reportagen, Hintergrundinformationen, Unterrichtsvorschlägen, Aktionsideen, Spielesammlung und Fotos aus aller Welt. Die Materialien wurden so konzipiert, dass sie sich leicht in den Unterricht einbauen lassen.

Das E-Book ist über alle großen Portale und bei Buchhändlern, die E-Books verkaufen, erhältlich.

 

Für detaillierte Informationen zum Buch bitte das Bild anklicken.

Menschenrechte, Kinderrechte und der Nestlé-Konzern

Nestle-kritisches Plakat von Klaus Staeck
Nestle-kritisches Plakat von Klaus Staeck

Diskussionsanregungen für den Unterricht

Der Nestlé-Konzern ist erneut in die Kritik geraten. Dieses Mal geht es um Menschenrechte. Dass diese im Globalisierungsprozess nicht immer ernst genommen werden, macht dieses Beispiel deutlich. Hier finden Sie Informationen, Diskussions- und Handlungsanregungen, um diese Thematik im Unterricht der oberen Sek. I und der Sek. II aufgreifen und dabei die von der Kultusministerkonferenz geforderten drei Schritte eines kompetenzorientierten Lernens Erkennen, Bewerten, Handeln umsetzen zu können. ...mehr

Lebenswelten Jugendlicher und Globalisierung

Lebenswelten Jugendlicher und Globalisierung

Wie kann man Schülerinnen und Schülern bei uns die völlig andere Lebenssituation von Kindern und Jugendlichen in Afrika, Asien und Lateinamerika unseren nahebringen? Wie lässt sich ein Perspektivenwechsel erreichen? Wie kann man Problemen und Strukturen ein Gesicht geben? Wie lassen sich globale Zusammenhänge plastisch vermitteln? Auf diese Fragen gibt eine neue Publikation Antwort, die praktische Hilfe für ein Globales Lernen im Unterricht geben möchte: mit Geschichten und Arbeitsaufträgen, Unterrichts- und Aktionsideen, Hintergrundinformationen auf einer beigefügten CD. ...mehr

Portal Globales Lernen

Die Internet-Plattform der Eine Welt Internet Konferenz (EWIK), an der auch terre des hommes beteiligt ist, bietet einen schnellen und übersichtlichen Zugang zu allen relevanten Informations- und Bildungsangeboten zum Globalen Lernen im deutschsprachigen Raum und darüber hinaus. ...mehr