Globales Lernen

Diese Seiten richten sich an Lehrerinnen und Lehrer. Auch ältere Schülerinnen und Schüler werden hier fündig, wenn sie nach Unterrichts- und Aktionsideen, nach Materialien und Medien für die Schule suchen. Weitere Informationen zum Globalen Lernen gibt es über das Menu links. 

Aktuelles

Red Hand Day 2014

Keine Waffen in Kinderhände - Waffenexporte stoppen

Tausende von Kindern werden gezwungen mit der Waffe in der Hand zu töten. Dabei wird kein schweres Kriegsgerät eingesetzt, sondern sogenannte Kleinwaffen, zu denen auch halb- und vollautomatische Gewehre zählen. Deutschland ist einer der größten Exporteure dieser Waffen. Eine der am weitesten verbreiteten Waffen ist das Sturmgewehr G3 von Heckler & Koch.

Besonders bedrückend ist, dass die deutschen Exportzahlen für Kleinwaffen im Jahr 2012 in die Höhe geschnellt sind. Dieser wirtschaftliche Erfolg war nur zu erzielen, indem Länder wie Saudi-Arabien als Hauptimporteure Kleinwaffen von Firmen wie Heckler & Koch bezogen haben. Damit setzt Deutschland im Export auf die Bewaffnung von Regimen, die bekannt sind für Menschenrechtsverletz-ungen. So rüstet Deutschland eine Region hoch, in der bereits Kriege toben und andere Konflikte sich dramatisch zugespitzt haben. terre des hommes weiß aufgrund langjähriger Erfahrung in der internationalen Projektarbeit, dass durch dieses unverantwortungsvolle Handeln die Bedingungen für den Einsatz neuer Kindersoldaten geschaffen werden. In Syrien ist dies bereits der Fall.

terre des hommes fordert deswegen zum Red Hand Day am 12. Februar:
»Keine Waffen in Kinderhände - Waffenexporte stoppen«

Unterstützen Sie unseren Aufruf, indem Sie mit ihrer Klasse möglichst viele rote Handabdrücke von Mitschülern, Kollegen, Eltern oder Passanten sammeln. Mit dem eigenen Namen und einer Botschaft versehen, werden diese an lokale Politiker übergeben oder an die Parteivorsitzenden von CDU, CSU und SPD geschickt. Unterstützung und weitere Informationen zur Umsetzung der Aktion Red Hand finden Sie hier.

 

 

 

Straßenkindergipfel 2014

Gemeinsam den Aktionstag »Straßenkind für einen Tag« gestalten

Im nächsten Jahr bietet terre des hommes wieder spannende Projekte im Bereich Globales Lernen an. Bereits jetzt können Sie sich mit vier Schülern zum Straßenkindergipfel vom 14. bis 16. März in der schönen Jugendherberge Thülsfelder Talsperre anmelden. Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums wollen wir gemeinsam mit Ihnen und den Schülern den Aktionstag »Sichtwechsel – Straßenkind für einen Tag« planen. Die Schüler sollen die Möglichkeit erhalten, das Projekt von terre des hommes auszuwählen, das im Mittelpunkt des Aktionstages steht. Außerdem wollen wir neue Ideen für Aktionen entwickeln und uns in verschiedenen Workshops von Experten ihr Wissen zum Beispiel zur Erstellung von Filmbeiträgen vermitteln lassen.

Für die beteiligten Lehrerinnen und Lehrer bieten wir ein eigenes Programm an, das immer wieder Freiräume schafft, sich in kleinerer Runde über eigene Ideen zum Aktionstag und den Unterrichtsmaterialien auszutauschen, aber auch die Organisation terre des hommes besser kennenzulernen.

Falls Sie Interesse haben mit ihren Schülern am Straßenkindergipfel teilzunehmen, dann schreieben Sie bitte eine Email an strassenkind@tdh.de oder rufen Sie uns unter 0541-7101-220 an. Unter www.strassenkind.de finden Sie Ende Januar genauere Informationen zum Programm.

 

20. November: Straßenkind für einen Tag

Schüler sammeln beim Aktionstag "Straßenkind für einen Tag" Foto: terre des hommes

Globales Lernen im Unterricht: Der Straßenkind-Aktionstag

Ein Sichtwechsel für Schüler: Beim terre des hommes-Aktionstag »Straßenkind für einen Tag« am 20. November schlüpfen Schüler in ganz Deutschland für ein paar Stunden in die Rolle eines Straßenkindes und machen die Erfahrung, wie das Leben auf der Straße ist. Jedes Jahr beteiligen sich mehrere Tausend Mädchen und Jungen und erfahren ganz praktisch, was das in der Schule behandelte »globale Lernen« bedeuten kann.

Am Aktionstag selbst können sich die Schülerinnen und Schüler als Straßenkinder verkleiden und zum Beispiel in Fußgängerpassagen oder auf Supermarktparkplätzen wie Straßenkinder Geld verdienen. Sie können aus einem Bauchladen Bonbons verkaufen, Schuhe putzen, Straßenmusik machen…

terre des hommes stellt für den vorbereitenden Unterricht und für die Aktion kostenlose Materialien zur Verfügung. Machen Sie mit! ...mehr

Menschenrechte, Kinderrechte und der Nestlé-Konzern

Nestle-kritisches Plakat von Klaus Staeck
Nestle-kritisches Plakat von Klaus Staeck

Diskussionsanregungen für den Unterricht

Der Nestlé-Konzern ist erneut in die Kritik geraten. Dieses Mal geht es um Menschenrechte. Dass diese im Globalisierungsprozess nicht immer ernst genommen werden, macht dieses Beispiel deutlich. Hier finden Sie Informationen, Diskussions- und Handlungsanregungen, um diese Thematik im Unterricht der oberen Sek. I und der Sek. II aufgreifen und dabei die von der Kultusministerkonferenz geforderten drei Schritte eines kompetenzorientierten Lernens Erkennen, Bewerten, Handeln umsetzen zu können. ...mehr

Lebenswelten Jugendlicher und Globalisierung

Lebenswelten Jugendlicher und Globalisierung

Wie kann man Schülerinnen und Schülern bei uns die völlig andere Lebenssituation von Kindern und Jugendlichen in Afrika, Asien und Lateinamerika unseren nahebringen? Wie lässt sich ein Perspektivenwechsel erreichen? Wie kann man Problemen und Strukturen ein Gesicht geben? Wie lassen sich globale Zusammenhänge plastisch vermitteln? Auf diese Fragen gibt eine neue Publikation Antwort, die praktische Hilfe für ein Globales Lernen im Unterricht geben möchte: mit Geschichten und Arbeitsaufträgen, Unterrichts- und Aktionsideen, Hintergrundinformationen auf einer beigefügten CD. ...mehr

Unterrichtsmedien zu den ökologischen Kinderrechten

Ökologische Kinderrechte - was ist damit gemeint? Eigentlich etwas ganz Selbstverständliches, nämlich, dass Kinder das Recht auf eine intakte Umwelt haben und dass diese Erde auch für zukünftige Kindergenerationen noch lebenswert ist. terre des hommes bietet umfangreiche Medien und Materialien für einen kompetenzorientierten Unterricht zum Thema ökologische Kinderrechte an. ...mehr

Portal Globales Lernen

Die Internet-Plattform der Eine Welt Internet Konferenz (EWIK), an der auch terre des hommes beteiligt ist, bietet einen schnellen und übersichtlichen Zugang zu allen relevanten Informations- und Bildungsangeboten zum Globalen Lernen im deutschsprachigen Raum und darüber hinaus. ...mehr