Zum Inhalt springen

Sie sind hier:

Köln: Kulinarische Weltreise

Alle vier Wochen freitags übernimmt die Kölner terre des hommes-Gruppe die Reiseleitung zu einer digitalen kulinarischen Weltreise: Erster Zwischenstopp war Peru.

Köchin Maria Hugger, mit österreichisch-chilenischen Wurzeln, leitete die über 50 Kochwilligen sicher durch die peruanische Rezeptauswahl. Neben "Causa", einem wie sie sagt "Erdapfeltörtchen", gab es "Ceviche", ein traditionelles Gericht der Inkas aus rohem Fisch in Limettenmarinade. Der Moderator Jonas Kliesow überraschte die Reiseteilnehmer*innen mit zahlreichen Informationen rund um die multikulturelle Herkunft der Zutaten. terre des hommes-Mitarbeiter Jens Kunischewski, Referent für Lateinamerika, servierte in den Kochpausen Fotos und Informationen aus der Projektarbeit in Peru. So erfuhren die Gäste, wie im kargen Hochgebirge Wasser "gesät" und mit bestimmten Pflanzen wieder "geerntet" werden kann. Abschließend hieß es "Buen provecho!" und das nicht nur aus Köln und anderen Küchen der Bundesrepublik, sondern auch von einer Teilnehmerin, die sich aus Lima zugeschaltet hatte.

Wer auch über den Tellerrand schauen möchte, der ist herzlich eingeladen: Die nächsten Zwischenstopps legt die Kölner kulinarische Weltreise in Thailand und Südafrika ein. Anmeldung und weitere Informationen gibt es unter www.tdh-ag.de/koeln

 

Zurück zum Seitenanfang

Bleiben Sie doch noch einen Moment –
und abonnieren Sie unseren Newsletter!

Jetzt anmelden!

Bleiben Sie informiert.
Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Jetzt anmelden!