Sie sind hier:

Aktiv dabei: Rinku aus Indien

Rinku Ajmeri Khatoon lebt im indischen Kalkutta. Trotz ihrer Armut und einer konservativen Familie verfolgt die 21-Jährige den Wunsch, zu studieren und Lehrerin zu werden. Ohne finanzielle Mittel und familiäre Unterstützung war Rinku jedoch kurz davor, die Schule zu verlassen. Da kamen ihr terre des hommes und seine Partnerorganisation Path Welfare Society zu Hilfe und unterstützten sie mit Schulutensilien und Nachhilfe, so dass sie ihre Schulbildung abschließen konnte und am College angenommen wurde.

Über die Organisation Path hat Rinku außerdem an mehreren Programmen des Jugendnetzwerks von terre des hommes teilgenommen. Zu diesem internationalen Netzwerk gehören Jugendliche aus aller Welt, die sich in unterschiedlichen sozialen Bereichen engagieren. Rinku gehört zu den sehr aktiven Mitgliedern des Netzwerks. Genau wie die anderen Jugendlichen nimmt sie ihre Rolle sehr ernst und arbeitet regelmäßig in verschiedenen Arbeitsgruppen mit verschieden Leuten an Kinderrechten und Kinderschutz. Oft geht es um den Umweltschutz. Auch Rinku versucht beharrlich, ihre Nachbarn dazu zu motivieren, die Umwelt sauber zu halten.

Eine Zeit lang war der einzige Weg aus ihrem Slum zur Arbeit von einer improvisierten Müllhalde versperrt, die die Bewohner selbst eingerichtet hatten. Rinku entschloss sich, daran etwas zu ändern. Mit einem Besen bewaffnet wartete sie nahe der Müllhalde. Immer wenn jemand kam und seinen Müll entsorgte, begann sie, den Platz vor seinen Augen zu säubern. Zu Beginn zeigten sich die Nachbarn unbeeindruckt von dieser ungewöhnlichen Form des Protests. Doch obwohl sie anfangs nicht ernst genommen wurde, ließ Rinku sich nicht davon abschrecken, ihre »Kampagne« fortzuführen. Und nach ein paar Wochen hörten die Menschen tatsächlich auf, ihren Müll auf die Straße zu werfen.

Inzwischen studiert Rinku Literaturwissenschaften und arbeitet zielstrebig darauf hin, Lehrerin zu werden, um sich für die Rechte der Umwelt einzusetzen und vielen anderen zu Schulbildung zu verhelfen. So wie sie sich für eine saubere Umwelt, Bildung und Kinderrechte einsetzt, ist sie für die Kinder und Jugendlichen ihrer Gemeinde ein großes Vorbild.

Zum Seitenanfang

Bleiben Sie doch noch einen Moment –
und abonnieren Sie unseren Newsletter!

Jetzt anmelden!

Bleiben Sie informiert.
Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Jetzt anmelden!