Sie sind hier:

Aktiv dabei: Shiv Kumar aus Indien

In einer losen Reihe stellen wir in Jugendliche und junge Erwachsene aus aller Welt vor, die sich für Kinderrechte und die Ziele von terre des hommes engagieren.

Shiv Kumar (17) aus Indien

1. Welchen Ort findest Du bei Dir zu Hause am schönsten?

Mein Lieblingsplatz ist Pachmari, eine bergige Region in der Nähe. Dort gibt es Quellen, Lotusblumen, Seen, die Melodie der Wasserfälle, grüne Gärten, Hügel und Höhlen. Wegen ihrer Spiritualität, ihres Friedens und ihrer Schönheit wird die Gegend auch als »Königin von Satpura« bezeichnet. Satpura ist der Name des Gebirges.

2. Welchen Beruf möchtest Du später ergreifen? Denkst Du, dass Du durch Deinen Beruf die Welt zu einem besseren Ort machen kannst?

Ich würde später gern Journalist werden. Ich möchte die Probleme der Menschen offen, ehrlich und ohne Angst beleuchten, damit ihnen Gerechtigkeit widerfährt und sie Lösungen für ihre Probleme finden können. Dann würde die Welt zu einem besseren Ort.

3. Was machst Du in Deiner Freizeit?

Ich fahre gern zu verschiedenen Orten und schreibe dann darüber.

4. Warum beschäftigst Du Dich mit den Kinderrechen und was genau tust Du, um die Lebensbedingungen der Kinder und Jugendlichen in Deiner Region zu verbessern?

Ich beschäftige mich mit den Kinderrechten, weil viele von den Kindern sie gar nicht kennen. Wenn sie ihnen erst einmal bekannt sind, dann können sie sie auch einfordern, zum Beispiel die Rechte auf Bildung und auf Spiel. Um die Lebensbedingungen der Kinder zu verbessern, organisiere ich zusammen mit meiner Gruppe Workshops, in denen wir Kinder über ihre Rechte aufklären. Wir bilden Jugendkomitees auf Dorf- und Stadtteilebene, um ihre Fähigkeiten insbesondere zu den ökologischen Kinderrechten zu befördern.

5. Hast Du ein Vorbild?

Mein Vorbild ist der Gründer von Dalit Sangh, denn nach seinem Einsatz haben sich in meinem Leben und meinem Dorf viele Dinge verändert. Er zeigte uns, wie wir unsere Rechte wahrnehmen und eine gebildete Gesellschaft mit Gerechtigkeit und Würde für alle werden.

6. Wenn Du mit jemandem für einen Tag tauschen könntest, wer wäre das und warum?

Ich würde Dr. APJ Kalam wählen. Nicht nur weil er der ehemaligen Präsident Indiens ist, sondern auch wegen seines einfachen, ehrlichen und idealistischen Denkens. Als ich ihn traf, hat er mich inspiriert, den Menschen in meinem Dorf zu Bildung zu verhelfen, und als Kinderreporter über die Leistungen meines Dorfes zu berichten.

7. Was war der letzte Traum, an den Du Dich erinnern kannst?

Ich habe geträumt, ich hätte Flügel und könnte wie ein Vogel über die Welt fliegen.

8. In meinem Leben möchte ich unbedingt…

… die Gelegenheit erhalten, eine wichtige Rolle bei Entscheidungen zu den Kinderrechten und zur Würde der Frauen zu spielen. 

9. Wenn Du für einen Tag die Welt regieren dürfest, wie würde Dein erstes Gesetz lauten?

Mein erstes Gesetz würde lauten: »Jeder Mensch ist verpflichtet, mindestens einen Obstbaum zu pflanzen.«

10. Hast Du noch eine Botschaft?

Erlangt Bildung, verbreitet Bildung und wendet sie an, so dass alle Kinder zur Schule gehen können.

Zum Seitenanfang

Bleiben Sie doch noch einen Moment –
und abonnieren Sie unseren Newsletter!

Jetzt anmelden!

Bleiben Sie informiert.
Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Jetzt anmelden!