Sie sind hier:

Das deutsche Jugendnetzwerk stellt sich vor

Das deutsche Jugendnetzwerk von terre des hommes nennt sich Jugendlawine. Es besteht aus etwa 15 engagierten Jugendlichen aus allen Regionen Deutschlands, die sich mit verschiedenen Kinderrechtsthemen beschäftigen. Sie planen und organisieren eigene Aktionen, entwickeln Ideen für neue Kampagnen und betreuen die deutschen Aktivitäten zum Global Action Month.

Ein Großteil von ihnen sind zugleich Mitglieder in einer der zahlreichen terre des hommes- KinderrechtsTeams und Jugend-AGs. In den 18 KinderrechtsTeams und Jugend-AGs engagieren sich interessierte Kinder und Jugendliche für terre des hommes. Sie führen Aktionstage durch, engagieren sich während des Global Action Month und machen Öffentlichkeitsarbeit in Schulen oder Städten.  

Das Aktionselement Kaffeebohne

Ziel des gemeinsamen Aktionselements ist, die Passanten am Beispiel der Produktionsbedingungen des Kaffeeanbaus auf das Problem der Kinderarbeit aufmerksam zu machen und ihnen positive Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen. Kaffee wurde deshalb ausgewählt, weil die Menschen in Deutschland Kaffee lieben, er sich in fast jedem Haushalt findet und es die Fair Trade-Variante in fast allen Supermärkten zu kaufen gibt.

So funktioniert das Aktionselement Kaffeebohne:

  • terre des hommes-Aktive stehen mit einem typischen Kaffeesack in der Fußgängerzone und verteilen Kaffeebohnen, die in eine bedruckte Serviette gewickelt sind. Auf den Servietten steht: Für nur ca. 3 Cent mehr pro Tasse trinken Sie fair gehandelten Kaffee und tun etwas gegen Kinderarbeit.
  • Am Stand kann man dann fair gehandelten Kaffee und weitere Produkte aus fairem Handel verkaufen.
  • Dort gibt es außerdem passende Infos zur Projektarbeit von terre des hommes gegen ausbeuterische Kinderarbeit. Auch dank der kontinuierlichen Arbeit von NGOs wie terre des hommes ist die Zahl der Kinderarbeiter auf Kaffeeplantagen in den letzten Jahren stark zurückgegangen, dennoch zeigt diese Aktion anhand des alltagsnahen Beispiels, wie jeder und jede Einzelne durch verantwortungsvollen Konsum nachhaltig die Lebensbedingungen von Kindern weltweit verbessern kann.


Was braucht Ihr für die Aktion?

  • Sack für die Kaffeebohnen
  • Fair gehandelte Kaffeebohnen (gibt’s in fast jedem Supermarkt)
  • Die bedruckten Servietten (ab Oktober 2015)
  • Infomaterial zu ausbeuterischer Kinderarbeit
  • Zweiseitigen Flyer mit Infos zum Global Action Month (ab Oktober 2015)


Sämtliches Informationsmaterial (GAM-Flyer, Broschüren und Flyer zum Thema Kinderarbeit) sowie die bedruckten Servietten sind ab Oktober 2015 über die Logistik von terre des hommes bestellbar

Aktuelles, Links, Materialien

WAU
Der Rundbrief "Wir an uns" (WAU) steht mit der aktuellen Ausgabe (Juni 2015) hier zum kostenlosen Download als PDF-Datei zur Verfügung

Bericht vom Kinder- und Jugendgipfel 2014
Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der UN-Kinderrechtskonvention fanden Vamos und der Jugendgipfel gemeinsam mit der Naturfreundejugend Deutschlands und dem deutschen Kinderhilfswerk in Berlin statt. ...mehr

Zum Seitenanfang

Bleiben Sie doch noch einen Moment –
und abonnieren Sie unseren Newsletter!

Jetzt anmelden!

Bleiben Sie informiert.
Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Jetzt anmelden!