Sie sind hier:

, 10:30
Ort: Berlin

Fachtagung »Risikoanalyse und Katastrophenprävention – Der WeltRisikoBericht auf dem Prüfstand«

Die Überschwemmungen in Südasien und die Hurrikans in der Karibik und den USA im September 2017 haben einmal mehr verdeutlicht, welche Schäden durch extreme Naturereignisse entstehen. Wir können solche Ereignisse nicht verhindern, aber Maßnahmen treffen, um die Schäden zu reduzieren. Ein erster Schritt hierfür ist eine Risikoanalyse. Doch wie müssen Risiko analysen aussehen, um effektiv zur Katastrophenprävention beizutragen?

Mit dem WeltRisikoBericht und dem darin enthaltenen WeltRisikoIndex, der gemeinsam mit der United Nations University Bonn entwickelt wurde, stellt das Bündnis Entwicklung Hilft seit 2011 ein Instrument zur Risikoanalyse zur Verfügung. Auf der Fachtagung werden Bericht und Index auf den Prüfstand gestellt. Zudem stehen Ansätze und Herausforderungen von Risikoanalysen generell sowie Nutzungsmöglichkeiten für die Katastrophenprävention im Fokus.

Nach einer kurzen Präsentation der Ergebnisse und Schlussfolgerungen aus den WeltRisikoBerichten 2012 - 2016 stellen Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Politik, Wirtschaft, Praxis und Medien die Anforderungen an Risikoanalysen aus ihrer Perspektive zur Diskussion. Am Nachmittag stehen vier Workshops zur Auswahl, die konkrete Fragestellungen zu Risiko analyse und Katastrophenprävention näher beleuchten.

Anmeldung
Bitte melden Sie sich bis zum 20. Oktober 2017 hier an, wenn Sie an der Fachtagung teilnehmen möchten.

Programm zum Download (PDF-Dokument)

Veranstaltungsort
Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst
Saal 0.K.01
Caroline-Michaelis-Str. 1
10115 Berlin

Veranstalter
Bündnis Entwicklung Hilft – Gemeinsam für Menschen in Not e.V.
Chausseestraße 128/129
10115 Berlin
Tel. +49 30 278 77 390
kontakt@remove-this.entwicklung-hilft.de
www.entwicklung-hilft.de

Institut für Friedenssicherungsrecht und Humanitäres Völkerrecht (IFHV)
Ruhr-Universität Bochum (RUB)
Massenbergstraße 9B
44787 Bochum
Tel. +49 234 322 73 66
www.ifhv.de

 

 

 

Zum Seitenanfang