Sie sind hier:

, 10:00 Uhr
Ort: Dortmund

Rote-Hand-Aktion

Protestaktion gegen den Einsatz von Kindersoldaten auf dem Hombrucher Marktplatz in Dortmund.

Rote Hände gegen den Einsatz von Kindersoldaten! Das ist die Botschaft des Red Hand Day. Seit 2002 wird der Gedenktag am 12. Februar begangen. Da dieser Tag 2018 auf den Rosenmontag fällt, plant das terre des hommes-Team Dortmund eine große Aktion für den 28. Februar auf dem Hombrucher Marktplatz.

Rund 250.000 Kinder sind noch immer weltweit gezwungen, mit der Waffe in der Hand zu kämpfen. In Ländern wie Syrien, Jemen, Afghanistan, Burma, Indien, Kolumbien, dem Kongo und vielen anderen Regionen der Welt. „Dagegen wollen wir ein deutliches und sichtbares Zeichen setzen“, sagt Christel Pechtl. Für den 28. Februar (Mittwoch) von 10.00 bis 13.00 Uhr lädt das terre des hommes-Team Dortmund alle interessierten 7. und 8. Klassen von weiterführenden Schulen aus dem Stadtbezirk Hombruch und ganz Dortmund gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und Lehrern auf den Hombrucher Marktplatz ein.

Zum Höhepunkt des Aktionstages werden die Blätter und Tücher mit den Handabdrücken der Jugendlichen und Passanten an den Hombrucher Bezirksbürgermeister Hans Semmler übergeben.

Vertreterinnen des Teams werden auf Wunsch in den nächsten Wochen auch Hombrucher und Dortmunder Schulen besuchen, um im Rahmen einer Unterrichtstunde die Zusammenhänge und Auswirkungen von Waffenexporten und dem Einsatz von Kindersoldaten zu erläutern. Schulen können sich ab sofort anmelden.

Anmeldungen sind bei Christel Pechtl telefonisch unter der Rufnummer 0231/ 73 17 44 (AB vorhanden) oder per Mail christel.pechtl@remove-this.t-online.de möglich.

Zum Seitenanfang