Theater-Karawane

terre des hommes bringt eine Theaterkarawane von La Paz in Bolivien nach Rio auf den Weg. Teil der Karawane ist die bolivianische Theatergruppe Trono, ein Projektpartner von terre des hommes. Die Karawane wird Orte besuchen, wo Klimawandel, Pestizide und der Einsatz giftiger Substanzen im Bergbau Umweltschäden hervorgerufen haben, gegen die sich die Menschen mit Hilfe von terre des hommes zur Wehr setzen. Ein Theaterstück wird aufgeführt, Kultur- und Umweltinitiativen stellen ihre Arbeit vor, mit Verantwortlichen wird über Alternativen diskutiert, Kinder und Jugendliche formulieren ihre Forderungen für Rio. Die Karawane wird u. a. begleitet von zwei deutschen Jugendlichen, die Fotos machen, Blogs schreiben und Nachrichten produzieren.
Am letzten Tag des UN-Gipfels in Rio, dem 22. Juni von 17:00 bis 18:45, führt die Theatergruppe Trono ihr Stück im Deutschen Pavillon auf dem Gipfelgelände auf.

Die wichtigsten Stationen:

  • 26. Mai: Copacabana/Bolivien (Klimawandel und Wasserverschmutzung)
  • 28. Mai: La Paz/Bolivien (Wasserknappheit und Lebensalternativen in der Stadt)
  • 29. Mai: Oruro Huanuni/Bolivien (Umweltverschmutzung durch Bergbau)
  • 1. Juni: Cochabamba/Bolivien (Pestizide, Klimawandel; andine Agrarkultur)
  • 4. Juni: Villa Tunari/Bolivien (Abholzung, Klimawandel, Pestizide)
  • 13. bis 15. Juni: Sao Paulo/Brasilien (»Gutes Leben« in den Metropolen)
  • 18. Juni: Ankunft Rio des Janeiro, People’s  Summit
  • 22. Juni: Aufführung des Stücks »Bis zum letzten Tropfen« im Deutschen Pavillon, RioCentro

Begleitung der Karawane durch deutsche Jugendliche

Weitere Informationen zur Theater-Karawane

Zum Seitenanfang

Bleiben Sie doch noch einen Moment –
und abonnieren Sie unseren Newsletter!

Jetzt anmelden!

Bleiben Sie informiert.
Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Jetzt anmelden!