Sie sind hier:

terre des hommes in Zahlen

Den größten Anteil der Einnahmen (78,9 Prozent) stellen mit 17,9 Mio. Euro die Spendeneinnahmen. Die Spendeneinnahmen sind gegenüber 2014 um 13,1 Prozent gestiegen.

Dabei wird unterschieden zwischen zweckgebundenen und freien Spendeneinnahmen, die je nach Schwerpunkten und Interessen der Spenderinnen und Spender in ihrer Höhe schwanken können. 2015 sind die freien Spenden erfreulicherweise um 3,8 Prozent angestiegen. Die zweckgebundenen Spenden sind 2015 sogar um insgesamt 22,8 Prozent gestiegen, aufgrund deutlicher Steigerungen der Spenden für die Soforthilfe in Nepal sowie für die Flüchtlingsarbeit.

Zu den Spendeneinnahmen zählen auch die Nachlassspenden mit 722.000 Euro. Auch das ein sehr erfreuliches Ergebnis. Die Spendeneinnahmen im Rahmen der Humanitären Hilfe enthalten wie jedes Jahr die Zuwendungen aus der Mitgliedschaft im Bündnis Entwicklung Hilft (1,7 Mio. Euro).

Neben den Spendeneinnahmen stellen die kofinanzierten Projekte einen wichtigen Anteil an der Arbeit von terre des hommes. 2015 wurden terre des hommes 3,9 Mio. Euro für neue kofinanzierte Projekte zugesagt bzw. laufende Projekte finanziert. Das ist um 730.000 Euro niedriger als im Vorjahr, in dem diese ungewöhnlich hoch waren. Kleinere Positionen in den Einnahmen sind die Bußgelder, der Wirtschaftliche Geschäfts- bzw. Zweckbetrieb sowie die neutralen und Kapitalerträge.

Für vergrößerte Darstellung bitte die Grafiken anklicken (geringfügige Differenzen in den angegebenen Summen- und Prozentwerten sind durch Auf- und Abrundungsvorgänge möglich)

Zum Seitenanfang