Zum Inhalt springen

Sie sind hier:

Die Bilanz 2020

Die Bilanzsumme ist mit 47.716.793 € um 11.023,5 T€ höher als im Vorjahr mit 36.693.325 €.

Aktiva

Das Anlagevermögen ist im Jahr 2020 mit 5.799.246 € gegenüber 2019 mit 5.755.138 € nur leicht gestiegen. Unter immateriellen Vermögenswerten sind der Software- Bestand des Vereins und die Filmrechte an der Serie »Die Rechte der Kinder« zu verstehen. Die Entwicklung der Sachanlagen unterlag den normalen Abschreibungen und Neubeschaffungen. Der Verein nutzt Gelder, die kurzfristig nicht benötigt werden, im Rahmen der Finanzanlagen für die Generierung freier Mittel. Dieses wurde seit 2019 mit der erweiterten Einforderung von Verwahrgeldern durch die Banken stetig wichtiger. Für die Kapitalanlagen des Vereins gelten die strengen Anlageleitlinien des Vereins und der Stiftung.

Das Umlaufvermögen ist 2020 mit 41.879.832 € (Vorjahr: 30,914 Mio. €) erneut gestiegen. Die Vorräte bestehen aus dem Bestand der Arbeitsgruppen und der Geschäftsstelle an Verkaufsmaterialien auf Basis der Inventur per 31.12.2020. Die Forderungen und sonstigen Vermögensgegenstände bestehen aus Bewilligungen von Kofinanzierungen sowie Zusagen aus Kooperationen und Nachlässen. Die sonstigen Wertpapiere beinhalten Beteiligungen aus einer Erbschaft, die an die Stiftung übertragen werden sollen. Die Position Kassen- und Bankbestände ist eine Momentaufnahme zum 31.12. und wird in dieser Höhe vom Spendeneingang im Dezember beeinflusst.

Unter den Rechnungsabgrenzungsposten sind mit 37.715 € (Vorjahr: 24.216 €) Zahlungen dargestellt, die wirtschaftlich erst das Folgejahr betreffen.

Passiva

Bei den Rücklagen werden freie und zweckgebundene Rücklagen unterschieden. Die dort befindlichen Mittel sollen in den Folgejahren satzungsgemäß und entsprechend ihrem Zweck verwendet werden. Ebenso enthalten ist eine Mindestrücklage, die die allgemeine Betriebsbereitschaft sichern soll. Die Rücklagen insgesamt haben sich in Summe um 3,349 Mio. € gegenüber 2019 auf 11.271.673 € erhöht.

Der Sonderposten für Zuwendungen entspricht dem aktuellen Wert eines Fahrzeuges, das terre des hommes gespendet wurde.

Rückstellungen sichern erst in den folgenden Jahren fällig werdende Zahlungen, künftige Risiken oder nicht verausgabte zweckgebundene Spenden ab. Diese Rückstellungen betragen 2020 5.472.589 € und sind gegenüber dem Vorjahr um 636.282 € gesunken. Die sonstigen Rückstellungen in Höhe von 815.829 € bestehen aus anderen Verpflichtungen wie z.B. Nachlassrisiken, Personal oder Rückzahlungen.

Verbindlichkeiten beinhalten feste Verpflichtungen, die aufgrund von Verträgen oder Rechnungen bestehen und noch zur Zahlung ausstehen. Die Verbindlichkeiten sind mit 30.962.257 € um 8.319.379 € höher als 2019. Insbesondere die Verbindlichkeiten gegenüber Projektpartnern für laufende Projekte in Höhe von 29.360.605 € sind darin enthalten. Aufgrund vieler neuer Projekte in 2020 sind diese im Vergleich zum Vorjahr (21.289.830 €) deutlich gestiegen.

Zurück zum Seitenanfang

Bleiben Sie doch noch einen Moment –
und abonnieren Sie unseren Newsletter!

Jetzt anmelden!

Bleiben Sie informiert.
Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Jetzt anmelden!