Sie sind hier:

6.000 Socken für den Frieden

Geschafft! Über 6.000 Socken wurden in Deutschland und sogar in Übersee für diese Aktion gestrickt. Vielen Dank an alle, die dazu beigetragen haben!


Über die Aktion


Im August dieses Jahres jährte sich zum hundertsten Mal der Beginn des Ersten Weltkrieges im Jahr 1914. Anlässlich dieses Datums riefen terre des hommes und das Museum für Industriekultur zu einer Strickaktion auf: 6.000 Sockenpaare für den Frieden galt es zu stricken.

Hintergrund: Die örtlichen Vaterländischen Frauenvereine organisierten zu jener Zeit die Herstellung von Liebesgaben für die Soldaten in den Schützengräben. Gefragt waren wärmende Strickwaren wie z. B. Socken, von denen allein zwischen Kriegsbeginn und Dezember 1914 mehr als 6.000 Paar angefertigt wurden.

Privates Engagement, Stricken in Schulen oder die Beschäftigung arbeitsloser Frauen war die Voraussetzung dafür, dass diese beträchtliche Menge zustande kam. Unzählige Paketsendungen sind durch dessen unermüdliche Tätigkeit an die Front und in die Hände Osnabrücker Soldaten gekommen.

Galt die Herstellung der 6.000 Paar Socken seinerzeit als nationale Anstrengung, die den Kampf der Soldaten an der Front unterstützte, will die Friedensstadt Osnabrück 100 Jahre später ein anderes Signal setzen: terre des hommes und das Museum Industriekultur Osnabrück rufen dazu auf, wieder 6.000 Paar Socken zu stricken – diesmal aber zugunsten von Friedensarbeit. Die Socken werden verkauft und die Einnahmen kommen terre des hommes-Projekten zugute.

Das Museum Industriekultur Osnabrück zeigte vom 25. Mai 2014 – 28. September 2014 die Ausstellung Eine deutsche Stadt im Ersten Weltkrieg. Osnabrück 1914 – 1918. Die Ausstellung behandelte die Situation an der Heimatfront unter den Bedingungen des industrialisierten Krieges. Alle Socken, die terre des hommes während der Ausstellung erreichten, wurden im Museum nach und nach zur Installation gestaltet.

Zum Seitenanfang

Bleiben Sie doch noch einen Moment –
und abonnieren Sie unseren Newsletter!

Jetzt anmelden!

Bleiben Sie informiert.
Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Jetzt anmelden!