Cotton Made in Africa

Die nachhaltige Baumwollinitiative Cotton Made in Africa fördert den Anbau und die Vermarktung afrikanischer Baumwolle. Unterstützt wird sie u. a. von der Gates Foundation, der Welthungerhilfe, dem Naturschutzbund Deutschland oder dem World Wildlife Fund. Rund eine halbe Million Kleinbauern profitieren von der Initiative. Ihnen werden auch die Ausgaben für Saatgut oder Dünger vorfinanziert. Unterstützt werden zudem der Bau von Schulen, eine sichere Trinkwasserversorgung und Frauenkooperativen. Eine Liste der Partner findet sich auf der Homepage. Darunter sind C&A, Penny, Puma, Rewe, Tchibo.  

Kontakt:
www.cotton-made-in-africa.com  

Weitere Informationen:

  • Nachgefragt: Was ist im Preis eines Kleides enthalten (Kostenaufschlüsselung) ...mehr



Zurück zur Übersicht

Zum Seitenanfang