Siegel Fairtrade Certified Cotton

Die Siegelorganisation Fairtrade International zeichnet auch Kleidungsstücke, Wäsche und Heimtextilien aus – und zwar mit dem Siegel Certified Cotton. Es bezieht sich allerdings nur auf die Produktion der Baumwolle. Die Baumwollbauern und Pflücker bekommen einen fairen Preis bzw. einen fairen Lohn für ihre Ernte. Die zertifizierten Unternehmen müssen allerdings auch in der weiteren Produktionskette – also in Spinnereien oder Nähereien – darauf achten, dass sie für die Arbeiter soziale Mindeststandards erfüllen. Faire Baumwolle verarbeiten in einzelnen Kollektionen zum Beispiel Gardeur oder Puma, in der gesamten Kollektion unter anderem Armedangels. Eine Liste aller Anbieter von Fairtrade-Baumwoll-Textilien findet sich in der Produktdatenbank auf der Internetseite. Des Weiteren arbeitet Fairtrade International an einem Standard für Textilien. Über eine rein afrikanische Lieferkette könnte damit eines Tages ein komplett fair erzeugtes Kleidungsstück entstehen.  

Kontakt:
www.fairtrade.net/cotton.html

Weitere Informationen:

  • Nachgefragt: Was ist im Preis eines Kleides enthalten (Kostenaufschlüsselung) ...mehr 



Zurück zur Übersichtsseite

Zum Seitenanfang