Sie sind hier:

Tag der Humanitären Hilfe

Am 19. August gedenken die Vereinten Nationen und Hilfsorganisationen alljährlich mit einem Jahrestag der Menschen in Katastrophengebieten sowie der Helferinnen und Helfer, die bei ihrem humanitären Einsatz für Menschen in Not ums Leben gekommen sind.

Durch politische Konflikte, Armut und die Vielzahl von Naturkatastrophen ist nach Schätzungen die Zahl der Menschen, die Not leiden und auf humanitäre Hilfe angewiesen sind, stark angestiegen. Allein die Zahl der betroffenen Kinder stieg auf 59 Millionen. Nicht nur in Europa steigt die Zahl der Flüchtlinge und Vertriebenen. Laut UN-Flüchtlingshilfswerk sind fast 60 Millionen Menschen auf der Flucht, die höchste Zahl seit dem Zweiten Weltkrieg.

Große humanitäre Katastrophe
Eine der größten humanitären Krisen ereignet sich momentan im Nahen Osten. Durch den Bürgerkrieg  und den Vormarsch des IS sind in Syrien 12 Millionen Menschen auf humanitäre Hilfe angewiesen, darunter 5,6 Millionen Kinder. Mehr als drei Millionen Syrer sind aus ihrem Land geflüchtet, darunter sind allein 2,1 Millionen Kinder. Im Irak wurden ebenfalls mehr als drei Millionen Menschen aus ihrer Heimat vertrieben.
Auch in Südostasien sind Menschen vor Krieg und Gewalt auf der Flucht. So sind hunderttausende Menschen vom muslimischen Volk der Rohingya, die wegen anhaltender Menschenrechtsverletzungen Myanmar verlassen mussten, mit kaum hochseetauglichen Booten auf der Suche nach Schutz in Malaysia und Indonesien.

In Myanmar selbst haben verheerende Regenfluten Millionen Menschen ihre Existenzgrundlage genommen. Die Erdbeben in Nepal haben mehr als zwei Millionen Menschen in größte Not gebracht, davon sind auch 1,1 Millionen Kinder betroffen.

terre des hommes hilft in Krisenregionen

terre des hommes engagiert sich mit zahlreichen Nothilfemaßnahmen in Myanmar und Nepal sowie in Aufnahmelagern für Flüchtlinge in Süditalien ebenso wie etwa in der indonesischen Provinz Aceh. Hilfe wird auch in Flüchtlingslagern im Irak geleistet.

Kinder sind in Krisensituationen besonders von Gewalt und Ausbeutung bedroht. So unterstützt terre des hommes Kinder und Familien mit der Verteilung von Nahrungsmitteln, Wasser, Hygieneartikeln und hilft beim Wiederaufbau. Kinder werden in terre des hommes Projekten gezielt unterstützt und erhalten fachkundige Betreuung, um ihre traumatischen Erfahrungen verarbeiten zu können.

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit mit Ihrer Spende.  

Weitere Informationen

Zum Seitenanfang

Bleiben Sie doch noch einen Moment –
und abonnieren Sie unseren Newsletter!

Jetzt anmelden!

Bleiben Sie informiert.
Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Jetzt anmelden!