Sie sind hier:

Schutzräume für traumatisierte Kinder

terre des hommes hat in der Stadt Tacloban Schutzprogramme für Kinder aufgebaut.  In der besonders vom Taifun Haiyan verwüsteten Gemeinde San José hat ein Team aus Mindanao Räume für rund 1.000 Kinder eingerichtet, in denen sie sicher sind und medizinisch versorgt werden. Kinder, die Angehörige verloren haben oder unter besonderen Ängsten leiden, werden von speziell geschulten Freiwilligen betreut. Sehen Sie sich in unserem Video an, wie terre des hommes hilft.

ERROR: Content Element type "media" has no rendering definition!

»Viele Kinder mussten mitansehen, wie ihr Hab und Gut zerstört wurde und Familienmitglieder ums Leben kamen. Noch immer sind viele apathisch, können nicht schlafen und fürchten sich davor, dass der Sturm zurückkommt«, sagt Pilgrim Bliss Gayo, philippinische Programmkoordinatorin von terre des hommes. »Sie brauchen viel Ruhe und Zuwendung, aber auch ärztliche Hilfe, da ihre Füße vom Barfußlaufen über die Trümmer oft schlimme Schnittwunden aufwiesen«.

Auf der vor Samar gelegenen Insel Manicani sowie in mehreren Dörfern auf Leyte, wo anfangs nur wenig Hilfe ankam, haben terre des hommes-Partner proteinhaltige Nahrungsmittel, Arzneien, Moskitonetze, Decken, Solarlampen und dringend benötigte Hygieneartikel wie Seife und Windeln an mehr als 1.300 Menschen, darunter 750 Kinder, verteilt. Auf der Insel Negros, wo der Taifun ebenfalls Verwüstungen hinterlassen hat, leistet terre des hommes in sechs Orten der Küstenprovinz Manapla Wiederaufbauhilfe.

terre des hommes bittet um Spenden für die Opfer des Taifuns. Nutzen Sie unser Online-Spendenformular.

Bilder aus den Katastrophenregionen Tacloban und Manicani



terre des hommes ist Mitglied im »Bündnis Entwicklung Hilft«.

Zum Seitenanfang

Bleiben Sie doch noch einen Moment –
und abonnieren Sie unseren Newsletter!

Jetzt anmelden!

Bleiben Sie informiert.
Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Jetzt anmelden!