Sie sind hier:

5.000 Euro im Kampf gegen den Einsatz von Kindersoldaten

Im Rahmen des Aktionstages »Red Hand Day« am 12. Februar übergab das Unternehmen coffee perfect einen Scheck in Höhe von 5.000 Euro an terre des hommes. Bereits zum zweiten Mal unterstützt der Osnabrücker Kaffeespezialist die Projektarbeit und das Engagement der Kinderhilfsorganisation gegen den Einsatz von Kindern als Soldaten. Am »Red Hand Day« sammelten die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Unternehmens rote Handabdrücke.


Für jede gesammelte Hand spendete coffee perfect sechs Euro. Auf der Facebook-Seite des Unternehmens konnten Kunden Fotos mit ihrem Bild und der roten Hand hochladen. Für jedes veröffentlichte Portrait stiftete der Kaffeespezialist weitere 15 Euro. Zusätzlich wurde von jedem Vertragsabschluss der Service- und Vertriebsmitarbeiter an diesem Tag ein Betrag von 60 Euro für die Projektarbeit von terre des hommes gespendet. Am Ende kam so die stolze Summe 5.000 Euro zusammen.

Bei der Scheckübergabe sagte Dr. Marc Beimforde, Geschäftsführer von Coffee Perfect: »Wir sehen uns in der Verantwortung, Zukunft aktiv mitzugestalten. Für uns sind Kinder die Zukunft, und wir wollen gerne einen Teil dazu beitragen, ihnen ein besseres Leben zu ermöglichen. Darum haben wir uns entschieden, in die Bildung von Kindern in Kriegsgebieten zu investieren und ihnen damit eine Alternative zu ermöglichen«.

Seit mehr als 15 Jahren gibt es die Aktion und den »Red Hand Day«, mit dem an das Schicksal von Kindern erinnert wird, die als Soldaten in Kriegsgebieten missbraucht werden. Hunderttausende rote Handabdrücke wurden in dieser Zeit in mehr als 50 Ländern gesammelt und an Politiker und Verantwortliche übergeben.

Weitere Informationen:
Mitmachseite Red Hand Day

Zum Seitenanfang

Bleiben Sie doch noch einen Moment –
und abonnieren Sie unseren Newsletter!

Jetzt anmelden!

Bleiben Sie informiert.
Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Jetzt anmelden!