Sie sind hier:


Georg Blume, Christoph Hein
Indiens verdrängte Wahrheit
Streitschrift gegen ein unmenschliches System

Verlag: Edition Körber-Stiftung
Hamburg 2014, 199 Seiten; € 17,00
ISBN-13: 9783896841544
ISBN-10: 3896841548    

Christoph Hein und Georg Blume berichten seit vielen Jahren als Auslandskorrespondenten überregionaler Zeitungen aus Südasien und Südostasien. In kenntnisreichen, gleichwohl kritischen Reportagen haben sie die vielfältigen Wandlungsprozesse und die mit ihnen einhergehenden Hoffnungen und Verwerfungen geschildert. Die Idealisierung Indiens und seiner Gesellschaft bei uns (größte Demokratie, bunt, vielfältig, aufstrebend) teilen sie nicht.

Gleichgültigkeit der Eliten
Besonders empört sie die Gleichgültigkeit der Eliten gegenüber der verzweifelten Lage des überwiegenden Teils der Frauen. Weibliche Föten werden abgetrieben, Mädchen werden nicht ausreichend versorgt, in vielen Gegenden als Kinder verheiratet und dann nach Bezahlung des Brautpreises verbrannt oder von Schwiegermüttern in den verzweifelten Selbstmord getrieben. All dies ist ebenso wie das Kastenwesen verboten und existiert dennoch. Und die Eliten Indiens kümmern sich nicht darum, auch nicht um die nach wie vor erschreckende Armut, aus der weder auf dem Land noch in den Slums der Städte zu entkommen ist.

Indien ist nicht die Sahelzone in Afrika. Umso dringender ist es, die Unmenschlichkeit der indischen Gesellschaft zu benennen. Das Buch der Journalisten ist eine Streitschrift, zu der sie sich nach dem kurzen Aufschrei nach der Vergewaltigung der Studentin Nirbhaya in Delhi im Winter 2012 aufgerufen fühlten. Das Buch widmet dem Leiden und Sterben der Frauen und Kinder mehrere Kapitel, geht dann aber auch auf die schweren Arbeitsbedingungen auf dem Land und in den Slums ein und auf die allgegenwärtige Korruption. Das politische Werden des neuen Präsidenten Modi wird beleuchtet, das Buch wurde kurz vor seiner Wahl beendet. 

Das Buch ist leicht zu lesen, der Gegensatz zu den inzwischen auch bei uns gerne gezeigten Bollywood-Filmen könnte nicht größer sein. Unbedingt lesen.

zurück zur Übersichtsseite

Zum Seitenanfang

Bleiben Sie noch einen Moment –
und abonnieren Sie unseren Newsletter!

Jetzt anmelden!

Bleiben Sie informiert.
Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Jetzt anmelden!