Sie sind hier:

Die Ombudsperson

Die Ombudsperson bei terre des hommes ist eine von allen institutionellen terre des hommes-Organen unabhängige Instanz und unterstützt terre des hommes bei der Vermeidung von Korruption und der Bekämpfung von Fehlentwicklungen in der Organisation.

Jede Person, die eine Beschwerde gegenüber terre des hommes oder seinen Partnern vorbringen möchte, kann sich an die Ombudsperson wenden und um Klärung der aufgeworfenen Fragen bitten. Die Ombudsperson soll insbesondere dann als Ansprechperson fungieren, wenn andere schon bestehende Beschwerdewege und Kontaktmöglichkeiten in der Organisation sich nach Meinung der Beschwerdeführer als nicht ausreichend erwiesen haben.

Die Ombudsperson nimmt ihr Amt neutral und unabhängig wahr und ist an keinerlei Weisungen gebunden. Sie ist ehrenamtlich tätig und erhält abgesehen vom Ersatz der für die Tätigkeit notwendigen Auslagen keine Vergütung. Die Ombudsperson wird vom Präsidium auf Vorschlag des Vorstands bestellt. Ihre Amtsdauer beträgt vier Jahre. 

Stephan Konrad

RA Stephan Konrad  (* 1955) ist seit 1986 als Rechtsanwalt in Bielefeld tätig. Konrad ist spezialisiert auf die Fachgebiete Erbrecht und Testamentsvollstreckung. Als Experte ist er ab 2003 als Pressesprecher des Netzwerks Deutscher Erbrechtsexperten, ab 2005 als Vorsitzender des Netzwerks Deutscher Testamentsvollstrecker tätig. Im Jahre 2006 erwarb er die Zusatzqualifikation als Mediator.

Neben seiner beruflichen Tätigkeit ist Rechtsanwalt Konrad heute in verschiedenen Netzwerken und Arbeitsgemeinschaften zu den Fachgebieten Erbrecht, Testamentsvollstreckung sowie Miet- und Wohnungseigentum engagiert.

Das Präsidium von terre des hommes hat Rechtsanwalt Stephan Konrad mit Wirkung vom 1.3.2015 zum Ombudsmann der Organisation benannt. Herr Konrad engagiert sich seit vielen Jahren auch ehrenamtlich für terre des hommes. In diesem Zusammenhang informiert er interessierte Spender auf Seminaren  über die Möglichkeit, terre des hommes  durch testamentarische Verfügungen zu unterstützen und klärt auch allgemein über „Fallstricke“ im Erbrecht auf. Thematisiert werden in diesen Seminaren auch die wichtigen Bereiche Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht.

Zu seinem Engagement für terre des hommes sagt Konrad: »Ich engagiert mich sehr gerne für die Ziele von terre des hommes, eine Organisation, die meiner Ansicht nach unverzichtbare humanitäre Arbeit leistet und dafür sorgt, dass Mitmenschlichkeit gelebt wird. Deshalb freue ich mich auf meine neue ehrenamtliche Aufgabe und die Möglichkeit, terre des hommes auch auf diese Weise unterstützen zu können«.

Kontakt: ombudsperson@remove-this.tdh.de
Homepage: www.adlegem.de

 



Zum Seitenanfang