Sie sind hier:

Über die Aktion

Video zum Aktionstag »Sichtwechsel - Straßenkind für einen Tag«

Sichtwechsel - Straßenkind für einen Tag

Jährlich veranstaltet terre des hommes den Aktionstag Straßenkind für einen Tag. Kinder und Jugendliche in ganz Deutschland verrichten symbolisch typische Arbeiten, mit denen sich Straßenkinder in den Ländern des Südens ihr Überleben sichern: Zeitungen verkaufen, Autoscheiben reinigen, Schuhe putzen...

Einsatz für Kinderrechte! Rechte für Straßenkinder!

Die Aktion informiert in der Öffentlichkeit über die Situation von Straßenkindern und führt Kinder und Jugendliche durch die Vorbereitung zudem an ein wichtiges entwicklungspolitisches Thema heran. Der Aktionstag bietet Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit aktiv zu werden und verbleibt nicht beim Informieren. Es werden Spenden für Straßenkinderprojekte von terre des hommes gesammelt. Eine tolle Gelegenheit sich für die Rechte von Kindern weltweit einzusetzen ist zum Beispiel der 20. November − der Jahrestag der Verabschiedung der UN-Kinderrechtskonvention.

Machen Sie mit!

Schulklassen, Jugendgruppen etc. lernen die Lebensbedingungen von Straßenkindern kennen und setzen sich durch ihre Teilnahme für die Kinderrechte ein. Der Aktionstag lief in den vergangenen Jahren mit großem und steigendem Erfolg.

Gerne senden wir Ihnen unsere Aktionsmappe. Sie enthält detaillierte Informationen über den Ablauf der Aktion sowie Vorschläge zur Umsetzung.

Welche Ziele hat der Aktionstag "Straßenkind für einen Tag"?

  • Information

Die Öffentlichkeit soll mehr über Straßenkinder erfahren: "Die Lebensumstände der Straßenkinder sind unhaltbar"

  • Unterstützung

Wenn die Situation von Straßenkindern bekannter wird, unterstützt das Straßenkinder in aller Welt.

  • Hintergrundinformation

Kinder und Jugendliche, Lehrer und Schüler erhalten ein Einblick in die Lebenswelt von Straßenkindern.

  • Spendensammlung

Die bei der Aktion gesammelten Spenden sind zu Gunsten der terre des hommes-Projektarbeit für Straßenkinder.

Ablauf der Aktion

Mit diversen Arbeiten verdienen sich Straßenkinder ihren Lebensunterhalt. Während einiger Stunden üben die Kinder eine von ihnen gewählte Arbeit in Begleitung Erwachsener aus. Auf öffentlichen Straßen, Plätzen, Supermarktparkplätzen etc. können z. B. folgende Aktivitäten stattfinden: Schuhe putzen, Zeitungen anbieten, Einkäufe von Kunden in Geschäften einpacken, Auto(-scheiben) reinigen, Straße fegen, Bauchladenverkauf oder - ganz selten - Schnee schaufeln. Organisatorische Unterstützung bietet der Aktionsleitfaden (im Downloadbereich)

Zur Vorbereitung steht Unterrichtsmaterial zum Thema zur Verfügung. Wenn möglich kommen wir gerne in den Unterricht und unterstützen Sie bei der inhaltlichen und praktischen Vorbereitung. Der Aktionstag selbst kann über weitere Veranstaltungen/Aktionen (z. B. Info-Stand, Vortrag, Kinderfest etc.) ergänzend gestaltet werden.

Die Bundesgeschäftsstelle von terre des hommes unterstützt bei Nachfragen die Teilnehmer, macht bundesweite Pressearbeit zu dem Aktionstag und vermittelt lokale Presseanfragen.

Zum Seitenanfang

Bleiben Sie doch noch einen Moment –
und abonnieren Sie unseren Newsletter!

Jetzt anmelden!

Bleiben Sie informiert.
Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Jetzt anmelden!