Sie sind hier:

Kinderrechte weltweit durchsetzen

Alle Kinder haben Rechte – weltweit. Doch in vielen Teilen der Erde werden diese Rechte mit Füßen getreten. Armut, Kriege und Hunger rauben Kindern alles, was sie an Schutz, Liebe und Förderung brauchen. Die Krisen verfehlter Wirtschafts- und Modernisierungspolitik nehmen Millionen Kindern ihre Entwicklungschancen.

terre des hommes möchte den Kindern von heute und morgen ein würdevolles Leben in einer gerechten und friedlichen Welt ermöglichen. Deshalb richtet terre des hommes seine Arbeit an der Verwirklichung der Kinderrechte aus und setzt sich dafür ein, dass der Kinderrechtsansatz zur Grundlage des entwicklungspolitischen Handelns auf deutscher, europäischer und internationaler Ebene wird. 

Die Verwirklichung der Kinderrechte in Afrika, Asien und Lateinamerika hängt auch von politischen Entscheidungen ab, die in den reichen Ländern getroffen werden. Daher engagiert sich terre des hommes gegenüber der Politik in Nord und Süd für die konsequente Umsetzung der international vereinbarten Entwicklungsziele zur Armutsbekämpfung und zur Gewährleistung sozialer Grundbedürfnisse.

Ihre Ansprechpartnerin

Barbara Küppers
Referat Kinderrechte
Telefon: 05 41 / 71 01-175
b.kueppers@remove-this.tdh.de


Daten und Fakten

Die UN-Kinderrechtskonvention

1989 verabschiedeten die Vereinten Nationen die »Konvention über die Rechte des Kindes« (UN-KRK). Auf internationaler Ebene ist sie das zentrale Referenzwerk, wenn es um die Verbesserung der Lebenssituation von Kindern geht. Sie wurde von allen Staaten außer Somalia und den USA ratifiziert und garantiert allen Unter-18-Jährigen erstmals völkerrechtlich verbindliche Grundrechte.

Entwicklung - sozial gerecht und ökologisch nachhaltig

terre des hommes setzt sich ein für eine Welt, in der Kinderrechte verwirklicht sind, in der wirtschaftliche und soziale Gerechtigkeit herrscht und Konflikte friedlich gelöst werden. Grundlagen dafür sind ein Ausgleich zwischen Arm und Reich und nachhaltige Entwicklung als Leitmotive der Entwicklungszusammenarbeit.

terre des hommes fordert, die international vereinbarten Entwicklungsziele zur Armutsbekämpfung und sozialen Grundversorgung konsequent umzusetzen. Für eine nachhaltige und gerechte Entwicklung und die Umsetzung der im Jahr 2000 formulierten Millenniumsentwicklungsziele (MDG) reichen Erklärungen von Regierungen allein nicht aus. Eine wichtige Voraussetzung, um die Ziele zu erreichen, ist eine erhebliche Steigerung der öffentlichen Entwicklungsausgaben und die Einführung neuer internationaler Finanzierungsinstrumente (zum Beispiel internationale Steuern und Abgaben) zur Mobilisierung zusätzlicher Mittel für Entwicklungszusammenarbeit.

Kinderrechtsbasierte Entwicklungspolitik

Armutsbekämpfung fängt bei Kindern an und orientiert sich an ihrem Wohl. So steht es in Art. 3 der UN-Kinderrechtskonvention. Der Kinderrechtsansatz ist für sämtliche Arbeitsfelder der deutschen Entwicklungszusammenarbeit relevant und daher eine zentrale Querschnittsaufgabe. terre des hommes setzt sich gegenüber der deutschen und internationalen Politik wie auch in der eigenen Arbeit vor Ort dafür ein, dass der Kinderrechtsansatz zur Grundlage des entwicklungspolitischen Handelns wird. terre des hommes möchte ganzheitliche und rechtsbasierte Konzepte von Entwicklung und sozialem Fortschritt ins Zentrum der künftigen Politik stellen, die sich am Wohlergehen der Bevölkerung ausrichten.


Forderungen und Ziele

terre des hommes fordert von der deutschen Politik…

 … einen umfassenden Kinderrechtsansatz als Grundlage der deutschen und internationalen Entwicklungszusammenarbeit.

 … entwicklungspolitische und Kinderrechts-Prinzipien zur Grundlage des außenpolitischen Handelns zu machen

 … die Kooperation mit Unternehmen sowie die deutsche Außenwirtschaftspolitik zu nutzen, um Menschenrechte durchzusetzen, und Wirtschaftskooperationen einer menschenrechtlichen Folgenabschätzung zu unterziehen.

… eine Ombudsstelle einzurichten, die politische Entscheidungen hinsichtlich ihrer Auswirkungen auf das Wohl künftiger Generationen überprüft – im Norden wie im Süden. Damit wird ein Gegengewicht zu den oftmals vorherrschenden kurzsichtigen und begrenzten Denkmustern und Strukturen in Politik und Wirtschaft geschaffen.

terre des hommes hat Parteien zwölf Fragen gestellt, wie sie sich für die Kinderrechte einzusetzen beabsichtigen. Lesen Sie die Antworten. mehr

terre des hommes fordert von der europäischen Politik ...

... die Formulierung und Umsetzung einer umfassenden europäischen Kinderrechtsstrategie als Grundlage für alle europäischen Politikfelder, die Kinder und Jugendliche betreffen.

terre des hommes fordert von der internationalen Politik… 

… die Verpflichtungen aus der UN-Kinderrechtskonvention für alle Kinder umfassend umzusetzen. Dazu zählen: der Vorrang des Kindeswohls, die Nichtdiskriminierung, das Recht auf Leben, Überleben und Entwicklung, das Recht, gehört zu werden, sowie die sozialen Rechte (auf Gesundheit, Bildung, angemessene Unterkunft sowie Wasser und Ernährung).

…durch eine solide Entwicklungsfinanzierung in soziale Grunddienste zu investieren, um eine nachhaltige und gerechte Entwicklung für Kinder durchzusetzen. Nötig dafür sind die Anhebung der öffentlichen Entwicklungszusammenarbeit auf 0,7-Prozent des Bruttonationaleinkommens bis 2015 sowie die Mobilisierung zusätzlicher Finanzierungsquellen, darunter durch eine Finanztransaktionssteuer oder die Schaffung internationaler Steuergerechtigkeit.

… alternative Wohlstandsmodelle und zukunftsfähige Entwicklungskonzepte jenseits der Milleniumsentwicklungsziele zu unterstützen, die Nachhaltigkeit und die Verwirklichung der Menschenrechte zum Ziel haben.


Projektbeispiele

terre des hommes setzt sich auf der ganzen Welt für die Kinderrechte ein. Sehen Sie Beispiele für unsere Projektarbeit.

Guatemala: Ein Ausweg für junge Straftäter
In den Armenvierteln von Guatemala-Stadt gehört Jugendgewalt zum Alltag. Schon Minderjährige landen hinter Gittern. Die Organisation ICCPG orientiert sich am Kinderrechtsansatz und schafft Alternativen für junge Straftäter. mehr

Verätzte Zukunft für Sambias Kinder?
Den Anwohnern einer Glencore-Mine in Sambia bringt der Kupfer-Abbau vor allem Gesundheitsrisiken. Die Erkrankungen nehmen drastisch zu, auch bei Kindern. Eine Studie soll nun die Ursachen aufdecken. mehr


Was Sie tun können

  • Fordern Sie: Kinderrechte ins Grundgesetz
    Bei Entscheidungen in Politik und Verwaltung werden die Stimmen von Kindern und Jugendlichen kaum gehört. Das Aktionsbündnis Kinderrechte (www.kinderrechte-ins-grundgesetz.de/) fordert die Bundesregierung auf, die Rechte der Kinder im Grundgesetz zu verankern.
  • Informieren Sie sich, Freunde und Bekannte über die entwicklungspolitischen Ziele von terre des hommes. terre des hommes bieten Ihnen Bücher, Broschüren und weitere Publikationen zum Thema Entwicklungspolitik und Kinderrechte an.
  • Genug geredet – Unterstützen Sie uns für eine Erde der Menschlichkeit
    Unterstützen Sie unsere Projekte zur weltweiten Durchsetzung der Kinderrechte durch eine regelmäßige Spende – jede Spende hilft!
  • Werden Sie Mitglied und machen Sie in einer terre des hommes-Gruppe mit.

  • Fordern Sie: Kinderrechte ins Grundgesetz
    Bei Entscheidungen in Politik und Verwaltung werden die Stimmen von Kindern und Jugendlichen kaum gehört. Das Aktionsbündnis Kinderrechte (www.kinderrechte-ins-grundgesetz.de/) fordert die Bundesregierung auf, die Rechte der Kinder im Grundgesetz zu verankern.
  • Unterstützen Sie die terre des hommes-Kampagnen
    Engagieren Sie sich für die terre des hommes-Kampagne für ökologische Kinderrechte So können dazu beitragen, ökologische Kinderrechte bekannt zu machen und durchzusetzen.
  • Fordern Sie: Kinderrechte ins Grundgesetz
    Bei Entscheidungen in Politik und Verwaltung werden die Stimmen von Kindern und Jugendlichen kaum gehört. Das Aktionsbündnis Kinderrechte (www.kinderrechte-ins-grundgesetz.de/) fordert die Bundesregierung auf, die Rechte der Kinder im Grundgesetz zu verankern.
  • Unterstützen Sie die terre des hommes-Kampagnen
    Engagieren Sie sich für die terre des hommes-Kampagne für ökologische Kinderrechte So können dazu beitragen, ökologische Kinderrechte bekannt zu machen und durchzusetzen.

Materialien und Links

Gerne schicken wir Ihnen die hier aufgeführten Broschüren, Studien und Dokumentationen auch in gedruckter Version zu. Bitte benutzen Sie dazu unser Bestellformular für entwicklungspolitische Materialen. 

Materialien

  • Die Wirklichkeit der Entwicklungspolitik
    Die jährlich erscheinende kritische Analyse zur deutschen Entwicklungszusammenarbeit untersucht die Realität der Versprechen und Zielsetzungen der Bundesregierung. Politischen Absichtserklärungen werden tatsächlichen Zahlen und Fakten gegenübergestellt.
  • Social Watch Report Deutschland
    Social Watch tritt ein für soziale Gerechtigkeit und nachhaltige Entwicklung weltweit. Der jährliche Bericht überprüft die Umsetzung der Versprechen der UN-Weltkonferenzen, darunter des UN-Gipfels für soziale Entwicklung 1995 in Kopenhagen.
Zum Seitenanfang