Sie sind hier:

Erfolgreiche Protestaktion

Die Bundeswehr warb gemeinsam mit dem Jugendmedium Bravo mit einem verharmlosenden Werbefilm bei Kindern und Jugendlichen um Nachwuchs. Motto: »Action, Abenteuer und jede Menge Fun«. terre des hommes protestierte dagegen.

Dank der Hilfe vieler Unterstützer hatte die Aktion eine breite Resonanz in der Öffentlichkeit. Auch im Bundestag wurde das Thema diskutiert. Nach einem Gespräch mit terre des hommes hat Bravo die Werbeaktion inzwischen gestoppt. Auf ihrer Webseite sind weder Filme noch Werbetexte der Bundeswehr mehr zu finden.

Im Jahr 2012 hatte der Bauer-Verlag nach Infos der Bundeswehr 215.000 Euro für die Werbemaßnahmen erhalten. Die Camps kosteten die Bundeswehr weitere 40.000 Euro. terre des hommes bleibt am Thema dran und wird erneut aktiv, sollte die Bundeswehr weiter in Jugendmedien für unter 18-Jährige werben. Vielen Dank noch einmal für die Unterstützung.


Hintergrund
»Coole Beach-Partys, crazy Strandspielen und jede Menge Fun« – eine fragwürdige Werbekampagne, mit der die Bundeswehr im Sommer 2012 neue Rekruten gewinnen wollte. Mädchen und Jungen ab 16 konnten sich für ein »BW-Adventure Camp« entweder auf Sardinien oder bei den Gebirgsjägern in den Alpen bewerben und ihren potenziellen Arbeitgeber kennenlernen. Geworben wurde mit Slogans wie »Action, Adrenalin, Abenteuer«. Unterstützt wurde die Bundeswehr von der Jugendzeitschrift Bravo, die die Kampagne unter anderem auf Bravo WebTV und Bravo Sport.de bewarb. Die Zielgruppe der Bravo ist zwischen zehn und 19 Jahren alt. Diese einseitige Werbung verstößt gegen die Kinderrechtskonvention, nach der Minderjährige grundsätzlich nicht für den Militärdienst angeworben werden dürfen und Kinder zu Frieden, Toleranz und Völkerverständigung erzogen werden sollen.

Weiterführende Links

Der ursprüngliche Werbespot von Bravo und Bundeswehr auf Youtube wurde recht schnell von YouTube entfernt.  Er ist aber noch im Original in einem kurzen Beitrag des NDR-Satire-Magazins Extra 3 zu sehen, dass den Werbespot im Anschluss daran auch noch mal mit realistischeren Bildern unterlegt hat.

Die Bundeswehr wirbt bei Kindern und Jugendlichen: Weitere Informationen zum Thema

Zum Seitenanfang

Bleiben Sie doch noch einen Moment –
und abonnieren Sie unseren Newsletter!

Jetzt anmelden!

Bleiben Sie informiert.
Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Jetzt anmelden!