Sie sind hier:

Auszeichnung für terre des hommes-Gründer

Die Stadt Tuttlingen hat Lutz Beisel mit dem Sozialpreis für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Oberbürgermeister Michael Beck würdigte den Gründer von terre des hommes Deutschland als einen Menschen, dessen Engagement weltweite Kreise gezogen hat und über Jahrzehnte wirkt.

Die brutalen Bilder des Vietnamkriegs waren es, die Lutz Beisel keine Ruhe mehr ließen. Und so beschloss er 1967, selbst aktiv zu werden. Er gründete terre des hommes in Deutschland, das sich seither weltweit für Kinderrechte einsetzt.

»Lutz Beisel beließ es nicht dabei, gegen den Krieg zu protestieren: Er wollte aktiv etwas für die Opfer tun – und zwar für die hilflosesten und unschuldigsten: die Kinder«, so Michael Beck in seiner Laudatio bei der Preisverleihung. Und dieses Engagement habe »weltweit Kreise gezogen und wirkt nachhaltig und über viele Jahrzehnte.« Heute engagiert sich Lutz Beisel vor allem in Gemeinschaftsstiftung terre des hommes und der lokalen Flüchtlingsarbeit: Gemeinsam mit seiner Frau betreut er eine 13-köpfige syrische Familie.

Zum Seitenanfang