Sie sind hier:

Balzan-Friedenspreis 2018 geht an terre des hommes!

Den mit einer Million Schweizer Franken dotierten Balzan-Friedenspreis für Humanität, Frieden und Brüderlichkeit unter den Völkern wird an terre des hommes für den Einsatz gegen Mütter- und Säuglingssterblichkeit verliehen!

Herzlichen Glückwunsch an unsere wunderbaren Kolleginnen und Kollegen von der Stiftung terre des hommes in Lausanne für ihre tolle Arbeit. Der renommierte Preis belohnt die unermüdliche Leistung der Teams. Er wird mindestens alle drei Jahre vergeben und ist der wichtigste Friedenspreis nach dem Nobelpreis. Zu den bisherigen Gewinnern gehören u. a. Mutter Teresa, Papst Johannes XXIII, der UNHCR, das Internationale Komitee des Roten Kreuz und Karl-Heinz Böhm.

terre des hommes wird insbesondere für das Projekt SIMSONE ausgezeichnet. Dieses ermöglicht in Mali in der Region Ségou, durch die Schulung von Pflegepersonal mehr Neugeborene bei der Geburt zu retten und ihre Mütter besser ärztlich zu versorgen. Das Projekt wird nun in weiteren Ländern wiederholt und in großem Umfang umgesetzt werden können.

Riccardo Lampariello, der bei terre des hommes für die Gesundheitsprogramme verantwortlich ist, freut sich über den Preis: »Es ist eine Anerkennung des Innovationsgeistes, der bei terre des hommes herrscht. Dank diesem Preis werden wir die Wirkung unserer Arbeit für Kinder und ihre Mütter beschleunigen können. Das ist wunderbar!«

Weitere Infos zum Projekt SIMSONE hier

12.09.2018

Zum Seitenanfang

Bleiben Sie noch einen Moment –
und abonnieren Sie unseren Newsletter!

Jetzt anmelden!

Bleiben Sie informiert.
Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Jetzt anmelden!