Zum Inhalt springen

Sie sind hier:

Dortmund: Weltstand Hombruch unterstützt terre des hommes

Jeweils mittwochs und samstags verkaufen die Ehrenamtlichen vom Weltstand Hombruch vor der Evangelischen Kirche am Markt fair gehandelte Produkte. Und das seit mittlerweile 30 Jahren. Ein Engagement, das sich sehen lassen kann. Die Produktpalette ist vielfältig und reicht von Lebensmitteln wie z. B. Kaffee, Tee, Honig, Schokolade bis zu Körben und anderen kunstgewerblichen Produkten. Die Überschüsse des Verkaufs werden regelmäßig für Projekte gespendet. Dieses Mal profitiert ein terre des hommes-Projekt in Mosambik davon.

»Unsere Intention ist, mit einem fairen Handel Erwachsene vor Ort, die die Waren herstellen, gerecht zu entlohnen. Darüber hinaus ist es uns ein großes Anliegen, Kindern zu helfen. Investitionen in deren (Aus)Bildung ist eine Investition in die Zukunft, denn dann können sie ein selbstbestimmtes Leben führen sowie ihren Problemen und denen in ihrer Gesellschaft besser begegnen. Daher unterstützen wir mit unserer Spende das terre des hommes Projekt in Mosambik  besonders gerne«, so Dr. Claudia Pohl, Vorsitzende des Weltstands Hombruch.

»Wir freuen uns sehr, 2.000,-Euro vom Weltstand Hombruch zu bekommen, denn das Geld wird dringend benötigt«, so Steffen Feuerbaum, terre des hommes-Gruppe Dortmund.

Mosambik gilt als eines der am wenigsten entwickelten Länder der Erde. Insbesondere Kinder leiden unter der Armut. Sie durch Bildung zu unterstützen und vor Ausbeutung zu schützen, sind erklärte Projektziele von terre des hommes, denn Bildung bedeutet: Es gibt Wege aus der Armut. Mit finanzieller Unterstützung kann Kindern der Weg aus Armutsvierteln hin zu öffentlichen Schulen gelingen.

Um diese Ziele zu realisieren, arbeitet terre des hommes z. B. in der Hauptstadt Maputo mit der Non-Profit-Organisation »Meninos de Mocambique« zusammen, die sich seit 1999 für Straßenkinder in Elendsvierteln engagiert und aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung passgenaue Hilfsangebote anbieten kann.

Ein großes Dankeschön geht daher an die engagierten Ehrenamtlichen vom Weltstand Hombruch. Die ohnehin gute Kooperation zwischen beiden Hombrucher Gruppen steht damit erneut unter dem Motto: Hand in Hand für die gute Sache.

Kontakt: Christel Pechtl, terre des hommes-Gruppe Dortmund, dortmund@tdh-ag.de

 

Zurück zum Seitenanfang

Bleiben Sie doch noch einen Moment –
und abonnieren Sie unseren Newsletter!

Jetzt anmelden!

Bleiben Sie informiert.
Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Jetzt anmelden!