Sie sind hier:

Anne Spiegel ist neues Mitglied bei terre des hommes

Ministerin für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz des Landes Rheinland-Pfalz – und jetzt auch Mitglied bei terre des hommes. Als Landesministerin engagiert sich Anne Spiegel für die Integration von Migranten und die Rechte von Flüchtlingskindern, die Aufhebung des Familiennachzugsstopps für Flüchtlinge mit subsidiärem Schutz und die Verankerung der Kinderrechte im Grundgesetz.

Diese Positionen vertrat sie auch bei der Eröffnung der Ausstellung »Kinder auf der Flucht« anlässlich des 50. Jubiläums von terre des hommes am 12. Juni im Haus am Dom in Mainz. »Kinder und Jugendliche, die nach einer Flucht bei uns in Europa ankommen, haben oft schon mehr Schlimmes erlebt, als ein junger Mensch verkraften kann: Gewalt, Krieg, Angst. Viele von ihnen sind traumatisiert, wenn sie endlich in Deutschland angekommen sind. Diese Kinder verdienen es, dass wir sie mit offenen Armen aufnehmen, dass wir ihnen Geborgenheit geben und ihnen eine Perspektive für ein sicheres Leben in unserem Land eröffnen. Hier ist das Engagement jedes und jeder Einzelnen gefragt und höchstwillkommen«, sagte sie bei einer Podiumsdiskussion mit TV-Moderator und terre des hommes-Botschafter Oliver Welke und weiteren Gästen im Anschluss an die Ausstellungseröffnung. Integration, so die Ministerin, wäre in Rheinland-Pfalz ohne die Mitarbeit der vielen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht möglich. »Ich möchte bei terre des hommes mitmachen, weil es für Kinder so wichtig ist, mit offenen Armen aufgenommen zu werden. Sie verdienen es, von uns Unterstützung und eine Perspektive für die Zukunft zu bekommen.«

terre des hommes freut sich auf die Zusammenarbeit mit Anne Spiegel. »Wir sind sehr froh, mit Anne Spiegel jemanden in unseren Reihen zu haben, die sich auf politischer Ebene glaubwürdig für Integration und ein sozial gerecht gestaltetes Miteinander einsetzt«, sagte terre des hommes-Vorstandssprecher Jörg Angerstein.

Zum Seitenanfang