Sie sind hier:

Marsmenschen in Hannover

Ein kurioses Bild bot sich am Samstagnachmittag den Besuchern der Hannoveraner Innenstadt: Eine Gruppe »Marsmenschen« bewegte sich durch die Einkaufsstraße und sprach Passanten an: »Entschuldigung, wir kommen vom Mars und kennen uns auf der Erde nicht aus. Wir verstehen nicht so recht, warum es auf der Erde Grenzen gibt. Könnten Sie uns das erklären?«

Jugendliche aus dem terre des hommes-Jugendnetzwerk hatten sich die Aktion ausgedacht. Ihr Ziel: auf die Situation von Flüchtlingen aufmerksam zu machen. Als »Marsmenschen« weckten sie die Neugier vieler Passanten, mit denen sie über ihre ungewöhnlichen Fragen ins Gespräch kamen. Gleichzeitig nutzten die jungen terre des hommes-Aktiven die Chance, auf ihre Kampagne »Wo ist Mila?« aufmerksam zu machen. Mit dieser setzen sie sich dafür ein, beispielsweise das Aufnahmeverfahren, die Unterbringung und die Ausbildungsmöglichkeiten von Flüchtlingskindern in Deutschland zu verbessern.

19.3.15

Zum Seitenanfang

Bleiben Sie doch noch einen Moment –
und abonnieren Sie unseren Newsletter!

Jetzt anmelden!

Bleiben Sie informiert.
Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Jetzt anmelden!