Sie sind hier:

terre des hommes-Mitglieder reisten nach Peru

Vom 29. Mai bis 14. Juni 2014 reisten terre des hommes-Mitglieder nach Peru, lernten Land und Leute kennen und machten sich ein Bild von der Projektarbeit. Auf dieser Seite finden Sie den Reise-Blog der Gruppe.

13.6. Nun heißt es Abschied nehmen

Der letzte Tag der Reise: Wir haben so viel erlebt, dass wir noch lange brauchen werden, alles zu verarbeiten. Wir bewerten die Reise und sichern unsere Erfahrungen für künftige Reisen. ...mehr

12.6. Der zweite Tag auf dem Watunakuy

Wir begrüßen die Sonne mit einer Inka-Zigarette, und von unseren Partnern lernen wir viel über das »Gute Leben«. ...mehr

11.6. Auf dem Watunakuy-Fest

Ein zweitägiges Fest am letzten Vollmond vor der Sonnenwende - das kann nur schön werden! Uns erwarten sprituellen Prozessionen, Begegnungen und viel Tanz. ...mehr

10.6. Cusco und das heilige Wasser

Jetzt heißt es Abschied nehmen vom Titicacasee. Wir fahren nach Cusco, zu den heiligen Quellen, und bereiten uns dort auf das Watunakuy-Fest vor. ...mehr

9.6.: Bei Suma Pachu und Suma Uta

Heute lernen wir die Projektarbeit der Organisation Suma Yapu gehen. Los geht es in einer Grundschule, später wird viel gesungen und auch Volleyball gespielt. ...mehr

8.6.: Am heiligen See

Ein Ausflug zu den schwimmenden Inseln auf dem Titicaca-See: Der Tag geht mit Freizeit los, doch später müssen wir richtig Hand anlegen. ...mehr

7.6.: Bei den Frauen von Villa Libertad

Wir pflanzen Bäume in der Wüste und erleben, wie man aus Recycling-Material eine grüne Oase macht. ...mehr

6.6.: Bei den Nebelfängern

Heute zeigt uns unser Projektpartner, wie sie Tarra-Bäume wieder zu ihrem angestammten Lebensraum verhelfen. Auf geht's in luftige Höhen. ...mehr

5.6.: Ilo - Leben in der Wüste

Ilo liegt in der Küstenwüste. Es ist ein kleines, lebendiges Städtchen. Vor der Stadt liegen etliche Fischerboote. Pelikane und Seelöwen tummeln sich im Hafen. Eine Idylle. Aber es gibt auch Konflikte. ...mehr

4.6.: Eine lange Busfahrt, Spargel und Meerschweinchen

Heute geht es von Ayacucho zurück an die Küste. Auf dem Weg gibt es einige Sehenswürdigkeiten und Meerschweinchen, die nicht zum streicheln einladen. ...mehr

3.6.: Das Wasser eint uns

Ein abwechslungsreicher Tag: In einem Museum erfahren wir viel über die Geschichte des Landes, wir essen peruanische Erde und tauschen Hüte! ...mehr

2.6.: Was man mit Wasser bewirken kann

Ein kräftiges Frühstück, dann geht es in die Projektdörfer: Unser Projektpartner ABA zeigt uns, wie sich altes und neues Wissen verbinden lassen. ...mehr

1.6.: Ohne Wasser kein Leben

Von der Wüste an der Küste geht es nun in das grüne Hochland. Und es gibt einen ersten Sichtkontakt mit vierbeinigen Andenbewohnern. ...mehr

31.5.: Initiativen in den Migrantenvierteln

Eine Begegnung mit arbeitenden Kindern und der Besuch eines Zirkus- und Theaterprojektes standen auf der Agenda des zweiten Reisetages. ...mehr

30.5.: Der erste Tag in Peru

Ankunft in der 10-Millionen-Metropole: Wir planen unsere Reise im Detail, und es bleibt noch die Zeit, um unliebsame Bekanntschaft mit einer Welle zu schließen. ...mehr

23.5.: Auf nach Peru – Himmelfahrt heben wir ab!

Himmelfahrt geht die Mitgliederreise los. Wir fühlen uns gut vorbereitet. In einem Wochenendseminar haben wir uns auf Land, Leute, und die Projekte vorbereitet, die wir besuchen werden. ...mehr

Zum Seitenanfang

Bleiben Sie doch noch einen Moment –
und abonnieren Sie unseren Newsletter!

Jetzt anmelden!

Bleiben Sie informiert.
Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Jetzt anmelden!