Sie sind hier:

Informationen zur Datenverarbeitung - z.B. bei Gewinnspielen - findet ihr in unseren Instagram-Datenschutzhinweisen und hier geht's zum Impressum.

Hilfe für Kinder in Myanmar

terre des hommes unterstützt Projekte für Flüchtlingen und Binnenvertriebenen sowie betroffenen Gemeinden in oder nah den Konfliktregionen. Wir sorgen für frühkindliche Förderung, Bildung und gesunde Ernährung von Kleinkindern.

Jugendliche engagieren sich für ihre Rechte!

Jugendliche aus den terre des hommes-Projekten haben ein weltweites Netzwerk gegründet, um sich für ihre Interessen stark zu machen. Du willst dich engagieren und junge Aktivist*innen aus der ganzen Welt kennenlernen? Dann mach mit!

Afghanistan: »Wir haben uns gegen das Unrecht erhoben«

Nesrin Rihad* arbeitet in einem terre des hommes-Projekt für Mädchen im Bürgerkriegsland Afghanistan. Ihr wahrer Namen und das Projekt dürfen nicht genannt werden, damit niemand Rückschlüsse auf ihre Person ziehen kann. Denn die Arbeit für Kinder- und Frauenrechtorganisationen ist in Afghanistan ebenso lebensgefährlich wie notwendig. Tobias Klaus stellte Nesrin Rihad drei Fragen.

Gegen die Angst: Hilfe für Kinder im Irak

Viele Kinder im Irak haben nach Kriegserlebnissen, Flucht und Vertreibung mit posttraumatischen Folgeerkrankungen zu kämpfen. Wir arbeiten mit der lokalen Organisation Green Desert zusammen und richten u.a. in den Binnenflüchtlingslagern traumapädagogische Kindesschutzzentren ein.

Red Hand Day 2021 Online: Deine Rote Hand zählt!

Bist du dabei? Mach ein Foto von dir mit deiner roten Hand und poste es auf Instagram oder Facebook zusammen mit dem Hashtag #RedHandDay und deiner Forderung. Keine Fingerfarbe zur Hand? Mal einfach eine rote Hand aufs Papier und halte sie auf dem Foto hoch. Oder poste einfach ein Bild von dir mit dem #RedHandDay-Sticker auf Instagram und mach mit bei der Challenge am 12. Februar.

Unsere Projekte im Südsudan

Unsere lokalen Partner helfen ehemaligen Kindersoldat*innen dabei den Weg zurück in Schulen, Familien und Dorfgemeinschaften zu finden.

Aufnahme statt Abschottung

An den EU-Grenzen werden geflüchtete Kinder und Erwachsene unter menschenunwürdigen Bedingungen untergebracht. Dringend notwendig sind Soforthilfe, Evakuierung und Umverteilung. Die Hilfsbereitschaft deutscher Kommunen, Länder und Privatpersonen darf nicht länger blockiert werden.

»Wir machen uns Sorgen um viele unserer Klienten«

Janina Meyeringh ist Psychologin bei der Organisation Xenion in Berlin. Xenion kümmert sich um geflüchtete Kinder und Jugendliche und ist seit vielen Jahren Partnerorganisation von terre des hommes. Im Interview mit Tobias Klaus spricht Janina Meyeringh darüber, welche Folgen die Corona-Pandemie für die Kinder und Jugendlichen im Projekt hat.

Pakistan: Im Girls' Café lernen Mädchen, an sich und ihre Träume zu glauben

Lyari in Pakistan war eine No-Go-Area, Gesetzeshüter trauten sich nicht hinein, bis Armee und Polizei schließlich mit massivem Einsatz durchgriffen. Noch in der von Gewalt gekennzeichneten Zeit überlegten sich junge Aktivistinnen und Aktivisten einen Plan: Vor allem die Mädchen sollten durch Bildung stark gemacht werden und Zukunftsperspektiven entwickeln können

Kolumbien: Ein Dorf muss weichen

Seit in El-Hatillo Kohle abgebaut wird, ist nichts mehr wie vorher. Das Dorf ist von Kohleminen umzingelt, die Natur zerstört. Die Folgen für die 300 Kinder des Dorfes sind dramatisch: Der Profit der Konzerne führt zu Umweltzerstörung und bitterer Armut. Wir unterstützen die Familien in ihrem Kampf um Entschädigung, den Stopp des Raubbaus und Umsiedlung.

Für ein Europa das geflüchtete Kinder schützt!

Tausende Menschen sterben im Mittelmeer, an den EU-Grenzen werden geflüchtete Kinder und Erwachsene unter menschenunwürdigen Bedingungen untergebracht. Dringend notwendig sind Soforthilfe und Evakuierung der Menschen aus den Lagern. Die Hilfsbereitschaft deutscher Kommunen, Länder und Privatpersonen darf nicht länger blockiert werden.

Sklaverei gehört aus der Mode!

Jedes Jahr befreit terre des hommes Zehntausende Kinder weltweit aus der Zwangsarbeit. Unsere Projektpartner beraten Kinder, bringen sie in die Schule, sorgen für ihre Ausbildung und setzen ihren Anspruch auf staatliche Hilfen durch.

Kinder haben Rechte

Alle Kinder haben Rechte – weltweit. Doch in vielen Teilen der Erde werden diese Rechte mit Füßen getreten. Armut, Kriege und Hunger rauben Kindern alles, was sie an Schutz, Liebe und Förderung brauchen. Die Krisen verfehlter Wirtschafts- und Modernisierungspolitik nehmen Millionen Kindern ihre Entwicklungschancen.

Unsere Projekte in Kolumbien

Viele Menschen in Kolumbien haben niemals Zeiten des Friedens erlebt. terre des hommes unterstützt insbesondere junge Menschen dabei, eine Kultur des Friedens aufzubauen und sich für Versöhnung und friedliche Konfliktlösungen einzusetzen.

Unsere Projekte in Mexiko

Mexiko, das Land im politisch-kulturellen Spannungsfeld zwischen dem südlichen und nördlichen Amerika, ist als zweitgrößte Wirtschaftsnation Lateinamerikas geprägt durch große soziale Ungleichheit. Armut, Gewalt und Emigration von Fachkräften hemmen die Entwicklung des Landes. In unseren Projekten erhalten junge Menschen Bildungs- und Ausbildungsangebote, einen Zugang zu Gesundheitsversorgung und Hilfestellung bei der Vertretung ihrer Interessen gegenüber den Behörden.

Global Action Month

Kinder und Jugendliche haben zum Global Action Month im November in unseren Projekten tolle Aktionen rund um die #MyPlanetMyRights Kampagne für ein UN-Kinderrecht auf eine gesunde Umwelt organisiert. Vielen Dank für euer Engagement! Der Global Action Month wurde von unserem Internationalen Jugendnetzwerk ins Leben gerufen. Jährlich schließen sich junge Menschen weltweit zusammen, um gemeinsam für ihre Rechte einzustehen.

Unsere Projekte in Sambia

Sambia gehört zu den Ländern, die besonders vom Klimawandel betroffen sind. Die extremen Dürren und die damit einhergehenden Ernteausfälle haben die Ernährungslage der Menschen extrem verschlechtert. Die Folgen sind Unter- und Mangelernährung. Hinzu kommt, dass es an sauberem Trinkwasser fehlt. Kinder haben besonders unter den Folgen zu leiden.

Zum Seitenanfang

Bleiben Sie doch noch einen Moment –
und abonnieren Sie unseren Newsletter!

Jetzt anmelden!

Bleiben Sie informiert.
Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Jetzt anmelden!