Straßenkind-Aktionstag in Berlin

Im Rahmen eines Lebenskundeprojektes hat eine 5. Klasse der Richard Grundschule Ideen gesammelt für einen Aktionstag. Dieser Tag findet jährlich am 20. November, dem Tag der Kinderrechte statt. Initiiert von terre des hommes wird mit dieser Aktion Geld gesammelt für konkrete Orte, an denen Kinder, die auf der Straße leben, Unterstützung und Schutz finden.

Die Kinder haben sich intensiv mit dem Thema Straßenkinder, sowie dem Thema Kinderarbeit und Kinderrechte auseinandergesetzt. Das Recht auf Bildung, das wurde im Rahmen des Projektes deutlich, ist von großem Wert für ein gutes, möglichst selbstbestimmtes Leben. Das Projekt zog sich über ca. 5 Wochen hin und endete mit diesem Aktionstag. Alle Kinder haben sich engagiert beteiligt und die Betroffenheit über die fehlenden Rechte wurde umgesetzt in Handeln. Sie wurden dabei inhaltlich und praktisch wundervoll  unterstützt von Erika Kammer und Brigitte Müller-Heitmann von terre des hommes.

Susan Navissi (Lebenskundelehrerin HVD, Humanistischer Verband Deutschland)

Zum Seitenanfang

Bleiben Sie doch noch einen Moment –
und abonnieren Sie unseren Newsletter!

Jetzt anmelden!

Bleiben Sie informiert.
Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Jetzt anmelden!