Sie sind hier:

Erens aus Namibia macht eine Ausbildung – dank der Unterstützung der Dachser Group

In Namibia fördert die Dachser Group SE & Co. KG in Kooperation mit terre des hommes junge Menschen durch die Finanzierung von Ausbildungsprogrammen. Im Mittelpunkt stehen Jugendliche der San – einer ethnischen Minderheit, die unter besonders schwierigen Bedingungen lebt. Das Beispiel von Erens Numas zeigt, wie sich sein Leben durch die Unterstützung des Unternehmens verändert hat.

Erens Numas ist mit Mitte 20 etwas älter als die anderen Teilnehmer des Kurses, aber seine Geschichte ist beispielhaft für den Lebensweg vieler San-Jugendlicher: Seine Eltern verdingten sich als Farmarbeiter, und auch Erens selbst musste zeitweise Ziegen und Rinder hüten. Irgendwann verloren seine Eltern ihre Arbeitsstelle und konnten den Schulbesuch von Erens nicht weiter finanzieren. Sie hielten eine weiterführende Schulbildung aber ohnehin nicht für wichtig. Erens brach nach der siebten Klasse die Schule ab und gab damit auch seinen Traum auf, einmal Lehrer zu werden. Erens stammt aus den San-Gemeinden, die rund um die Stadt Tsumeb leben, und kam eines Tages mit der Organisation WIMSA in Kontakt. Sie vermittelte ihm einen Platz am »Community Skills Development Centre (COSDEC)«, das berufspraktische Trainings mit Theorie- und Praxisanteilen für Jugendliche ohne höheren Schulabschluss anbietet. Zuvor hatte er sich mit Gelegenheitsjobs durchgeschlagen.

»Mein Leben hat sich grundlegend verändert. Es ist toll, mit vielen anderen Auszubildenden aus ganz verschiedenen Gegenden Namibias zusammen zu arbeiten. Aber vor allem bin ich froh, dass ich jetzt etwas Richtiges lernen kann. Ich möchte gerne Wartungs- und Installationsarbeiten machen und  meine eigene Firma gründen.« Sein Ausbilder traut ihm dies durchaus zu: »Erens lernt schnell, und er ist einer unserer besten Absolventen.«

Helfen auch Sie notleidenden Kindern und Jugendlichen durch eine Partnerschaft mit terre des hommes!

Zum Seitenanfang