Sie sind hier:

Musik motiviert: Mit Workshops zu gesellschaftlichem Engagement

Ausgangssituation

In vielen Stadtteilen von São Paulo gehören Drogenhandel und Kriminalität zum Alltag. Kindern und Jugendlichen verspricht der Einstieg in Drogengeschäfte ein leichtes Einkommen. Doch nach kurzer Zeit entsteht eine Abhängigkeit zum organisierten Verbrechen, aus der es kaum einen Ausweg gibt.

Die terre des hommes-Partnerorganisation

Die Organisation CEDECA (Centro de Defesa da Criança e do Adolescente) betreibt im Stadtteil Limeira ein Kinderrechtszentrum. Seit 2015 unterstützt terre des hommes gemeinsam mit dem Logistikunternehmen Dachser das Projekt.

Maßnahmen und Wirkungen

CEDECA setzt sich in Limeira mit unterschiedlichen sozialpädagogischen Maßnahmen dafür ein, dass Kinder und Jugendliche einen Ausweg aus Kriminalität und Drogenabhängigkeit finden bzw. sich davon fernhalten. Im Kinderrechtszentrum können sie an verschiedenen Kursen teilnehmen, beispielsweise singen oder tanzen. Wenn die Mädchen und Jungen ihre Freizeit mit sinnvollen Aktivitäten füllen, verbringen sie weniger Zeit auf der Straße, wo sie in der Regel in Kontakt mit Drogenkriminalität kommen.

Um die Kinderrechte stärker in der Gesellschaft zu verankern, führt CEDECA Fortbildungen für andere Organisationen und den öffentlichen Dienst durch. Im vergangenen Jahr haben bereits 90 Teilnehmerinnen und Teilnehmer Weiterbildungen zum Thema Kinderrechte absolviert.

Herausforderungen und Planung

Die öffentliche Wahrnehmung von Limeira und seinen Bewohnern ist sehr schlecht. Um besser zu vermitteln, dass auch die Kinder und Jugendlichen in Limeira Rechte haben, wird CEDECA künftig mehr Informationskampagnen durchführen.

Zum Seitenanfang