Sie sind hier:

Ein Fahrrad für den Schulbesuch

Bildung für Mädchen: Im indischen Bundesstaat Rajasthan hat terre des hommes 250 Mädchen mit Fahrrädern ausgestattet. Mit ihrem neuen Transportmittel können die Elf- bis 15-Jährigen nun die Schule besuchen.

Große Entfernungen zur nächsten Schule sind in Rajasthan häufige Ursache für den Schulabbruch. Andere Kinder hören auf, weil sie beispielsweise in Steinbrüchen oder auf Märkten arbeiten müssen, um ihre Familie zu unterstützen. Besonders Mädchen haben es schwer, da viele Eltern einen Schulbesuch für ihre Tochter nicht für sinnvoll erachten. Die Mädchen, die einen Drahtesel bekommen haben, können nun zu der etwa sechs Kilometer entfernten Schule radeln.

Die Fahrrad-Aktion wird in den Dörfern durchgeführt, in denen terre des hommes mit Unterstützung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung in Rajasthan ein Projekt durchführt. Ziel ist es, die Rechte von Mädchen in 20 Dörfern der Distrikte Tonk und Ajmer zu stärken. Lokale Partnerorganisationen arbeiten sehr eng mit den Eltern zusammen. In Gesprächen erfahren die Eltern, wie wichtig Schulbildung ist. Begleitend dazu werden Einschreibekampagnen durchgeführt, und die Mädchen im Projekt werden in Kursen und Workshops über ihre Rechte aufgeklärt. Dafür wurden in den Dörfern 20 Bildungszentren eingerichtet, die ein Anlaufpunkt für die Mädchen sind. Das Projekt läuft seit 2011 und zeigt bereits gute Ergebnisse: Der Anteil der Mädchen im Alter von sechs bis zwölf Jahren, die in die zweite Klasse versetzt werden, ist von 30 auf 80 Prozent gestiegen.

Machen Sie Kindern eine Freude: Mit der Spende eines Fahrrades in unserem Spendenshop investieren Sie in Bildungsprojekte!

6.9.12

Zum Seitenanfang

Bleiben Sie doch noch einen Moment –
und abonnieren Sie unseren Newsletter!

Jetzt anmelden!

Bleiben Sie informiert.
Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Jetzt anmelden!