Sie sind hier:

Laos: Aktiv für den Schutz der Umwelt

Ausgangssituation

»Jewel of the Mekong« – mit diesem Slogan warb das Tourismusministerium 2018 um Besucher*innen. Doch das Juwel verliert seinen Glanz. Laos‘ Wirtschaftswachstum beruht auf der Ausbeutung seiner natürlichen Ressourcen. Riesige Wasserkraftanlagen, intensive Landwirtschaft und Bergbau rauben Pflanzen und Tieren den Lebensraum. Die Umweltzerstörung trifft ein Land, das schon heute die Auswirkungen des Klimawandels spürt: Auf immer längere Trockenperioden folgen immer heftigere Stürme und Überschwemmungen.

Die terre des hommes-Partnerorganisation

Die »Association for Community Development« (ACD) setzt sich seit 1994 aktiv für Kinder- und Frauenrechte, Umweltschutz und nachhaltige Landwirtschaft ein. ACD arbeitet vor allem in abgelegenen Gemeinden, die besonders unter Umweltzerstörung leiden.

Maßnahmen und Wirkungen

An drei Schulen in Süd-Laos unterstützt ACD Schüler*innen und Lehrkräfte dabei, Umweltclubs zu gründen. Deren Mitglieder erhalten Schulungen zu Umwelt- und Klimaschutzthemen, Führungskräftetrainings und Kommunikationsfortbildungen. So lernen die Jugendlichen zum Beispiel die Grundlagen des Radiojournalismus. Sie bekommen Schauspielunterricht und Unterstützung beim Dreh kurzer Filme.

Das erworbene Wissen wenden sie direkt an. Sie gestalten Informationsmaterial, bereiten Radiosendungen vor und führen Theaterstücke auf. Ihr Ziel: Mitschüler*innen, Nachbar*innen und Politiker*innen über die Folgen der Umweltzerstörung aufzuklären und Alternativen aufzuzeigen. Dazu gehört zum Beispiel Müllvermeidung durch das »3R-Prinzip« – Reduce, Reuse, Recycle. Das heißt Einkaufen mit Stofftaschen und Bambuskörben statt mit Plastiktüten. Und Upcycling: In Workshops machen die Jugendlichen aus alten Sachen neue und kreieren Kunstwerke aus Müll, die sie später verkaufen.

In einem Jugendcamp vernetzen sich die Clubs und planen gemeinsam Aktionen.

Insgesamt arbeitet ACD mit über 9.000 Jugendlichen und jungen Erwachsenen sowie über 200 Lehrkräften zusammen, die sich als Multiplikator*innen für den Schutz der Umwelt einsetzen.

Herausforderungen und Planungen

Schon heute leidet Laos unter der Zerstörung seiner Umwelt. Der Klimawandel wird die Situation weiter verschärfen. Mit dem Projekt hilft ACD Jugendlichen, ihre Stärken zu entwickeln und selbstbewusst für ihr Recht auf eine saubere Umwelt einzutreten. Sie werden zu »Agenten des Wandels« und zu Vorbildern für andere.

Zum Seitenanfang

Bleiben Sie doch noch einen Moment –
und abonnieren Sie unseren Newsletter!

Jetzt anmelden!

Bleiben Sie informiert.
Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Jetzt anmelden!