Sie sind hier:

23.5. Auf nach Peru – Himmelfahrt heben wir ab!

»Wir« – das sind acht ehrenamtliche Mitglieder von terre des hommes aus ganz Deutschland, die sich entschlossen haben, die Projektarbeit von terre des hommes in Peru aus eigener Anschauung kennenzulernen. Ergänzt wird unsere kleine Gruppe von Mitarbeitern aus der Geschäftstelle. Himmelfahrt geht die Mitgliederreise los. Wir fühlen uns gut vorbereitet. In einem Wochenendseminar haben wir uns auf Land, Leute, und die Projekte vorbereitet, die wir besuchen werden.

Die Reise deckt ein breites Spektrum ab: Sie führt uns zunächst nach Lima, wo wir den terre des hommes-Projektpartner Manthoc treffen, eine Organisation arbeitender Kinder und Jugendlicher, und Arena y Estrellas, eine Theatergruppe, die mit spielerischen Mitteln gegen Gewalt und für eigene kulturelle Ausdrucksformen arbeitet. Danach geht es zu Projekten indigener Völker in der Küstenregion und dem Hochland Perus, die ihre kulturelle Eigenständigkeit bewahren und ihr traditionelles Wissen dazu nutzen, ihr Umwelt aktiv schützen und angepasst an die extremen Bedingungen ihres Lebensraumes nachhaltig zu wirtschaften.

Am Ende der Reise steht die Teilnahme an einem Watunakuy, einer 2-tägigen zeremoniellen Zusammenkunft indigener Gemeinschaften aus Peru und anderen Ländern Südamerikas. Sie feiern die Vielfalt des Saatguts, und beschwören die Kräfte der Erde und des Kosmos. Während der Zeremonie werden wir bei Familien übernachten. Das wird vermutlich die mit Abstand kürzeste Nacht unserer Reise. Wir werden sehen ….

Zum Seitenanfang

Bleiben Sie doch noch einen Moment –
und abonnieren Sie unseren Newsletter!

Jetzt anmelden!

Bleiben Sie informiert.
Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Jetzt anmelden!