Sie sind hier:

Zieleinlauf von John McGurk und seinen »Sportler 4 a childrens world« auf Sylt

John McGurk und seine Läufer des Vereins »Sportler 4 a childrens world« haben am Samstag auf Sylt ihren Benefizlauf für benachteiligte Kinder in Brasilien erfolgreich beendet. Empfangen wurde das Läuferteam von Ulli Kasselmann, Schirmherr des Laufs und Gastgeber des jährlichen internationalen Reitturniers »Horses and Dreams« und dem Chef der Sylter Sansibar, Herbert Seckler. Stolze 42.000 Euro haben McGurk und sein Team  gesammelt. Mit ihrem Lauf unterstützen die Sportler die »Stiftung Cafu« im brasilianischen São Paulo, die dort 2001 auf Initiative des Fußballers und Weltmeisters 1994 und 2002 Marcos Evangelista de Morais – weltweit bekannt unter dem Künstlernamen Cafu – gegründet wurde. Der Benefizlauf startete am 5. Juni am Flughafen Münster-Osnabrück und ging insgesamt über 535 Kilometer.

John McGurk, Vorsitzender der »Sportler 4 a childrens World« und Regionalbotschafter der Kinderhilfsorganisation terre des hommes, freut sich über die Zusammenarbeit mit terre des hommes und der Stiftung Cafu: »Schon zur letzten Fußball-WM 2010 sind wir in Deutschland und Südafrika gelaufen, um notleidenden Kindern zu helfen. Das findet nun mit den Läufen  nach Sylt und im kommenden Jahr in Brasilien seine Fortsetzung.« Cafu begrüßte bei einem Treffen mit McGurk im April in Deutschland das Engagement der Sportler: »Es ist toll, dass John McGurk und die Sportler 4 a childrens world sich so einsetzen, um mit uns zusammen Kindern in meiner Heimatstadt São Paulo die Chance auf eine bessere Zukunft zu geben«, so Cafu. »In unseren Projekten entwickeln Kinder Teamgeist und Selbstvertrauen. Sie lernen, Verantwortung zu übernehmen und Konflikte friedlich zu lösen.« Rund 360 Jugendliche zwischen vier und 18 Jahren erhalten in dem Projekt die Chance, in ihrer Freizeit Fußball, Basketball und Volleyball zu spielen. Das Projekt wird von Sozialarbeitern begleitet, die auch die Familien der Jugendlichen einbeziehen.

»Kinder haben ein Recht auf Spiel«, betonte Danuta Sacher, Vorstandsvorsitzende von terre des hommes. »Für die Gesundheit der Kinder, aber auch für ihre Persönlichkeitsentwicklung haben Sport und Spiel hohe Bedeutung.« Die Aktion der »Sportler 4 a childrens world« unterstützt das Programm »A chance to play« von terre des hommes und dem Volkswagen Konzernbetriebsrat zur Fußball-WM 2014 in Brasilien. Mit Sport-, Spiel- und Lernangeboten werden benachteiligten Kindern und Jugendlichen neue Lebenschancen eröffnet. Das Programm entstand zur WM 2010 in Südafrika und findet in Brasilien seine  Fortsetzung. Einen besonderen Dank richtete Danuta Sacher an alle Spender und Sponsoren des Laufs.

Zum Seitenanfang