Sie sind hier:

Jugendliche aus Projektländern zeigen ihre Lebenswelt in Osnabrücker Schulen

Die terre des hommes Schüleraktion ist ein Austausch zwischen jungen Menschen aus den terre des hommes-Projektregionen und Schülern in Deutschland. Die Aktion ist Teil der Kampagne Kinder haften für ihre Eltern: Stoppt Naturzerstörung - Gesunde Umwelt für alle Kinder, mit der sich terre des hommes für die internationale Stärkung des Rechts auf eine gesunde Umwelt einsetzt. Die Jugendlichen berichten über Umweltprobleme, Handlungs- und Anpassungsstrategien sowie ihr Engagement in den jeweiligen Lebenswelten und zeigen Videos darüber. Für die Osnabrücker Schülerinnen und Schüler der fünften bis zehnten Klassen bietet die Aktion eine Möglichkeit, direkten Kontakt mit jungen Menschen aus armen Ländern und fremden Lebenswelten aufzunehmen und so ein stärkeres Bewusstsein für globale Zusammenhänge zu entwickeln und ihre eigenen Handlungsoptionen für Natur und Mensch zu verstehen. Aus den Projekten von terre des hommes besuchen fünf junge Menschen im Alter von 18 bis 23 Jahren. Das sind Muyoka aus Sambia, Reshma aus Indien, Belkis aus Guatemala, Alejandra aus Bolivien und Sone aus Laos. 

Zum Seitenanfang

Bleiben Sie doch noch einen Moment –
und abonnieren Sie unseren Newsletter!

Jetzt anmelden!

Bleiben Sie informiert.
Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Jetzt anmelden!