Sie sind hier:

Klimapolitik der Bundesregierung: terre des hommes unterstützt Beschwerde von Jugendlichen vor UN-Kinderrechtsausschuss

Das internationale Kinderhilfswerk terre des hommes unterstützt die Individualbeschwerde von 16 Jugendlichen vor dem UN-Kinderrechtsausschuss.

»Die Jugendlichen wenden sich völlig zu Recht an den UN-Ausschuss, denn die Klimapolitik der G20-Mitglieder bedeutet im Ergebnis einen Verstoß gegen ihr Recht auf Leben in einer gesunden Umwelt«, sagte Albert Recknagel, Vorstandssprecher von terre des hommes. »Dass Deutschland unter den beklagten Ländern ist, hat es sich selbst zuzuschreiben. Weder die bisherige Umweltpolitik noch das enttäuschende Klimapaket der Bundesregierung lassen erkennen, dass wir auf dem Weg hin zu einer ökologischen Wende sind«, so Recknagel. »So werden wir dazu beitragen, dass das 1,5 Grad-Ziel verfehlt wird und damit den Kindern und Jugendlichen von heute zukünftige Lebenschancen verwehrt werden«.

In Fällen, in denen die Kinderrechte von Regierungen missachtet werden, wurde für die Kinderrechtskonvention das Zusatzprotokoll zum Individualbeschwerdeverfahren geschaffen. Deutschland hat das Zusatzprotokoll 2013 ratifiziert. terre des hommes setzt sich gegenüber den Vereinten Nationen für die Anerkennung des Kinderrechts auf eine gesunde Umwelt ein.

24.9.19

Zum Seitenanfang

Bleiben Sie doch noch einen Moment –
und abonnieren Sie unseren Newsletter!

Jetzt anmelden!

Bleiben Sie informiert.
Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Jetzt anmelden!