Sie sind hier:

Wir unterstützen Kinder in Südafrika

Südafrika, das als »Regenbogennation« bekannte Land, hat eine von Diskriminierung und rassistischer Gewalt geprägte Geschichte hinter sich, die 1994 mit der Befreiung von der Apartheid endete. Seitdem verzeichnet Südafrika eine demokratische Entwicklung, wenngleich die Partei der ehemaligen Befreiungsbewegung ANC die Politik und damit auch die Geschicke des Landes deutlich dominiert.

In politischer und wirtschaftlicher Sicht spielt das Land im südlichen Afrika eine bedeutende Rolle und hat auch eine zunehmend gewichtigere Stimme in der Weltpolitik. Doch im eigenen Land sind die Folgen der Rassentrennung noch zu spüren, die sozialen Herausforderungen sind immens, und die Schere zwischen Arm und Reich klafft extrem weit auseinander. Hohe Arbeitslosigkeit, besonders unter Jugendlichen, und ein fehlender Zugang zu Qualitäts-Bildung bestimmen den Alltag vieler Südafrikaner. Mehr als ein Fünftel der etwa 54 Millionen Südafrikaner leben in absoluter Armut, eine hohe Verbreitung von HIV und Aids verschärfen die prekäre Lebenssituation insbesondere der südafrikanischen Kinder.

Ihre Ansprechpartnerin

Claudia Berker
Programmkoordination
Telefon: 05 41 / 71 01-166
c.berker@remove-this.tdh.de

Programmschwerpunkte

Bildung und Gesundheitsversorgung für Kinder

Für etwa 60 Prozent der südafrikanischen Kinder gibt es keinen Kindergarten, wo in der Regel die Grundlagen für das Lernen gelegt werden. Viele Jungen und Mädchen haben deshalb später Probleme im Unterricht und verlassen häufig die Schule, ohne fürs Berufsleben qualifiziert zu sein. terre des hommes hat es sich zum Ziel gesetzt, sowohl den Zugang zu Frühförderangeboten wie auch die Schul- und Berufsbildungsmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche in Armenvierteln zu verbessern. Allein 2014 wurde in der Provinz Eastern Cape eine Einschreibungsquote von 125 Kindern für die frühkindlichen Entwicklungsmaßnahmen erzielt. An den Primar- und Sekundarschulbildungsprogrammen nahmen rund 229 Kinder teil, die Trainingsprogramme zur Vermittlung von lebenspraktischen Fähigkeiten erreichten über 3.600 Kinder.

Um sich auf die eigene Aus- und Weiterbildung konzentrieren zu können, spielt Gesundheit eine große Rolle. Im Bereich der Gesundheitsversorgung wurden etwas mehr als 2.700 Kinder behandelt; darunter eine Reihe HIV-positiver Kinder. Unsere Projektpartner bieten Gesundheitschecks an Schulen in besonders sozial benachteiligten Gebieten an. Bei Bedarf werden Jungen und Mädchen in ärztliche Behandlung übergeben. Projektpartner nehmen außerdem die Lage der ganzen Familie in den Blick, insbesondere dann, wenn Elternteile aufgrund von Aids oder anderer Krankheiten pflegebedürftig sind und praktische Unterstützung brauchen.

Ausblick

Die ungleiche Teilhabe am wirtschaftlichen Erfolg des Landes verursacht große Spannungen in Südafrika, so dass auch in den kommenden Jahren der Blick darauf gerichtet sein wird, Kindern und Jugendlichen ein Aufwachsen in einem sicheren, ihre Entwicklung fördernden Umfeld zu ermöglichen. Dazu gehört die Erfüllung von Grundbedürfnissen, aber auch, ihnen unabhängig von ihrer sozialen Herkunft Chancen auf gute Bildung und Ausbildung zu eröffnen. Außerdem werden Kinder verstärkt darin befähigt, sich im Verbund mit Gleichaltrigen selbst für ihre Rechte einzusetzen. Wir unterstützen und qualifizieren unsere Partnerorganisationen zudem darin, sich neben der direkten Arbeit mit Kindern und Jugendlichen auch für Veränderungen auf politischer Ebene einzusetzen, um zu bewirken, dass der Staat seinen kinderrechtlichen Verpflichtungen stärker nachkommt.


Projektbeispiele

Frühkindliche Erziehung und Gesundheit für Kinder

In Nelson Mandela Bay gibt es viele vernachlässigte Kinder. Sie haben Defizite in der körperlichen und geistigen Entwicklung. Im Zentrum von Ubuntu bekommen sie eine warme Mahlzeit und finden Raum zum Spielen. mehr

Sport und Kinderrechte

Das südafrikanische Schulsystem verbaut vielen begabten Kindern aus den Towships. Die Organisation United Through Sports bringt mit Sport und Spiel verborgene Talente zutage. mehr

Zum Seitenanfang