Sie sind hier:

Erdbeben und Tsunami auf der indonesischen Insel Sulawesi

terre des hommes prüft Hilfsmaßnahmen

Ein Team der terre des hommes-Partnerorganisation PKPA prüft Soforthilfemaßnahmen für die Opfer des Tsunami in der indonesischen Provinz Zentralsulawesi. Nach dem Erdbeben und dem dadurch ausgelösten Tsunami sind große Teile der Region und insbesondere der Provinzhauptstadt Palu zerstört. Bisher wurden 830 Todesopfer registriert, es ist jedoch zu befürchten, dass die Zahl in den nächsten Tagen noch deutlich steigen wird. Straßen und Verkehrsverbindungen sind zerstört, so dass das ganze Ausmaß der Verwüstung in der Region noch gar nicht bekannt ist.

terre des hommes sorgt sich besonders um das Wohl der Kinder, die aller Erfahrung nach in Katastrophen besonders gefährdet sind. Unser Projektpartner PKPA verschafft sich vor Ort einen Überblick, was am dringendsten benötigt wird. Neben der Versorgung mit Nahrungsmitteln, sauberem Trinkwasser und medizinischer Hilfe organisiert terre des hommes in Katastrophensituationen spezielle Schutzräume, in denen verängstigte und traumatisierte Kinder betreut und versorgt werden

1.10.18

Zum Seitenanfang

Bleiben Sie doch noch einen Moment –
und abonnieren Sie unseren Newsletter!

Jetzt anmelden!

Bleiben Sie informiert.
Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Jetzt anmelden!