Sie sind hier:

Wir unterstützen Kinder in der Türkei

In den wirtschaftlich vernachlässigten Regionen im Südosten der Türkei herrscht vielfach Armut. Viele Kinder sind mangelernährt und müssen arbeiten, um ihre Familien zu unterstützen, Mädchen werden oft zwangsweise verheiratet, anstatt zur Schule zu gehen. Das Land ist mit der Versorgung der großen Zahl von Flüchtlingen aus Syrien und dem Irak, die direkt hinter der Grenze auf dem türkischem Boden leben, überfordert. Gerade für syrische Flüchtlingskinder ist die Lage in der Türkei besonders dramatisch. Rund 700.000 dieser Kinder sind im schulpflichtigen Alter, doch gerade einmal jedes vierte Kind hat Zugang zu Schulbildung von oft zweifelhafter Qualität. Rund eine halbe Million Kinder gehen nicht Schule, sondern arbeiten oder bieten ihre Dienste für ausbeuterische und minimal entlohnte Arbeiten an.

Bitte spenden Sie für Kinder auf der Flucht!

Ihre Ansprechpartnerin

Marti Gensel
Referat Humanitäre Hilfe
Telefon: 05 41 / 71 01-123
m.gensel@remove-this.tdh.de

Programmschwerpunkte

Institutionelle Mechanismen und praktikable Programme für den Kindesschutz

terre des hommes arbeitet mit lokalen Partnerorganisationen in der türkisch-syrischen Grenzregion, um dafür zu sorgen, dass Flüchtlingskinder versorgt und vor Ausbeutung und Missbrauch geschützt werden. Hierzu sollen langfristig laufende Programme ins Leben gerufen werden, die auch in der Lage sind, auf die ständig wachsende Zahl von Flüchtlingen zu reagieren.

Unsere Partnerorganisation Support to Life (STL) erarbeitet institutionelle Kindesschutzrichtlinien, in denen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von STL geschult werden, um ihre Fachkenntnisse und Kompetenzen auszubauen und zu stärken. Sie sollen auch Regierungsbehörden weiterbilden und im Umgang mit den Kindern für deren besondere Schutzbedürftigkeit sensibilisieren. Ein besonderer Augenmerk liegt auf der Arbeit in der südtürkischen Region Sanlifura, wo die Situation dramatischsten ist, weil dort die größte Zahl von Flüchtlingen ankommt. Dort organisiert STL neben psychosozialer Hilfe Sprach- und Schulunterricht für die Kinder.

Projektbeispiele

Schutz für Flüchtlingskinder

Die Türkei ist mit der Versorgung der großen Zahl von Flüchtlingen aus Syrien und dem Irak, die direkt hinter der Grenze auf türkischem Boden leben, überfordert. Gerade für syrische Flüchtlingskinder ist die Lage besonders dramatisch. mehr

Zum Seitenanfang