Sie sind hier:

Humanitäre Hilfe bei Katastrophen

Bei Katastrophen benötigen Menschen schnelle Hilfe, die das Überleben sichert. terre des hommes hilft deshalb gemeinsam mit seinen Partnern, wenn Sturmfluten oder Erdbeben ganze Landstriche verwüsten oder Bürgerkriege Menschen zur Flucht zwingen.

Humanitäre Hilfe bedeutet die direkte Versorgung der Menschen mit Hilfsgütern. Sie muss aber auch den Wiederaufbau einschließen, damit die Menschen eine Zukunftsperspektive entwickeln können. Für eine nachhaltige Wirkung sollte die humanitäre Hilfe immer in eine langfristige entwicklungspolitische Zusammenarbeit eingebettet sein. Auch Katastrophenvorsorge spielt eine wichtige Rolle, damit aus dem nächsten Natur- oder Starkwetterereignis nicht wieder eine Katastrophe wird.

terre des hommes hat den Code of Conduct des Internationalen Roten Kreuzes und vieler anderer Nicht-Regierungsorganisationen unterzeichnet. Das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland hat terre des hommes in den Koordinierungsausschuss Humanitäre Hilfe aufgenommen. terre des hommes arbeitet in der Arbeitsgruppe Humanitäre Hilfe von VENRO (Verband Entwicklungspolitik Deutscher Nichtregierungsorganisationen) mit.

Ein wichtiger Teil der Arbeit von terre des hommes in Katastrophengebieten besteht iin der psychologischen und sozialen Betreuung von traumatisierten Kindern und Jugendlichen.

Prinzipien der Humanitären Hilfe bei terre des hommes


Bündnis Entwicklung Hilft

Um bei Not- und Katastrophensituationen ihre Kräfte besser bündeln zu können, haben sich die sieben Hilfsorganisationen Brot für die Welt, Christoffel Blindenmission, Deutsche Welthungerhilfe, Kindernothilfe, medico international, Misereor und terre des hommes im Bündnis »Entwicklung Hilft - Gemeinsam für Menschen in Not« zusammengeschlossen.

Ihre Ansprechpartnerinnen

Gertraud Matthias
Referat Humanitäre Hilfe
Telefon: 05 41 / 71 01-181
g.matthias@tdh.de

Marti Gensel
Referat Humanitäre Hilfe
Telefon: 05 41 / 71 01-123
m.gensel@remove-this.tdh.de

Aktuelle humanitäre Hilfs- und Wiederaufbauprojekte

Hunger in Ostafrika

terre des hommes hilft im Grenzgebiet zwischen Kenia und Somalia mit Trinkwasser und Lebensmitteln. mehr

Peru: Hilfe für die Opfer der Unwetterkatastrophe

Extreme Regenfälle haben in Peru zu schweren Erdrutschen, Überschwemmungen und Zerstörungen geführt. terre des hommes leistet Hilfe für Familien in Chimbote. mehr

Syrien: So erleben die Kinder den Krieg

Um die syrischen Kinder kümmert sich unsere terre des hommes Schwesterorganisation in Italien. In einem Interview spricht ein Projektmitarbeiter über die Situation und das Leben von Kindern im Kriegsalltag. mehr

Dürre in Indien, Simbabwe, Peru und Bolivien

Die Auswirkungen des Klimawandels sind in vielen Regionen der Welt spürbar. In diesen Ländern hilft terre des hommes den Opfern. mehr

Hilfe für Erbebenopfer in Nepal

Nach dem schweren Erdbeben in Nepal hat terre des hommes mehrere Projekte begonnen, die den langfristigen Wiederaufbau der Region sicherstellen. mehr

Irak: Hilfe für Flüchtlinge

Die Lage in den kurdischen Autonomiegebieten im Nordirak ist dramatisch. Menschen aus dem Irak und Syrien suchen dort Schutz vor Krieg und Terror. terre des hommes unterstützt die Kinder in den Flüchtlingscamps. mehr

Zum Seitenanfang